Home » Sport » EHC Red Bulls holen drei Zähler gegen Düsseldorf

EHC Red Bulls holen drei Zähler gegen Düsseldorf

München, 5. Februar 2017. Der EHC Red Bull München hat das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG verdient mit 5:2 (1:0|1:1|3:1) gewonnen. Vor 5.240 Zuschauern brachte Yannic Seidenberg die Roten Bullen in Führung. Die weiteren Treffer für den Tabellenführer erzielten Jason Jaffray, Jon Matsumoto, Daryl Boyle und Keith Aucoin.

Spielverlauf
München begann dominant, die Defensive der DEG hielt dem Druck aber zunächst stand. Nach der Powerbreak fanden die Rheinländer besser in die Partie. Derek Joslin verhinderte in dieser Phase mit einer Rettungsaktion knapp vor der Linie die Gästeführung. In der 19. Minute brach ein Jubilar den Torbann: Yannic Seidenberg schoss die Red Bulls in seinem 800. DEL-Spiel mit 1:0 in Führung (19.).

Im zweiten Abschnitt waren die Isarstädter deutlich überlegen. Jason Jaffray erzielte in der 26. Minute das 2:0 und Mads Christensen hatte wenig später das 3:0 auf dem Schläger, der Däne scheiterte aber am starken Mathias Niederberger im DEG-Tor. Da Brandon Yip in der 35. Minute einen der Düsseldorfer Entlastungsangriffe erfolgreich abschloss, blieb die Partie spannend – trotz 36 zu acht Schüssen für die Red Bulls nach 40 Minuten.

Zu Beginn des Schlussabschnitts verbesserten sich die Münchner in punkto Effektivität. Jon Matsumoto (43.) und Daryl Boyle (44.) bauten mit einem Doppelschlag binnen 47 Sekunden die Führung auf 4:1 aus. Die Gäste konnten durch Drayson Bowman zwar erneut verkürzen, in der Schlussminute stellte Keith Aucoin mit einem Schuss ins leere Tor zum 5:2 den Drei-Tore-Abstand aber wieder her.

Endergebnis:
EHC Red Bull München gegen Düsseldorfer EG 5:2 (1:0|1:1|3:1)

Tore:
1:0 | 18:14 | Yannic Seidenberg
2:0 | 24:14 | Jason Jaffray
2:1 | 34:13 | Brandon Yip
3:1 | 42:32 | Jon Matsumoto
4:1 | 43:19 | Daryl Boyle
4:2 | 47:46 | Drayson Bowman
5:2 | 59:23 | Keith Aucoin

Zuschauer:
5.240