Einbruch in ein Juweliergeschäft – Täter krachen mit dem Auto in die Auslage

Symbolbild

Am Dienstag, 29.09.2020, um 03:53 Uhr, wurde über den Notruf 110 der Polizei ein Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Dienerstraße gemeldet. Sofort wurde eine Fahndung mit über 30 Streifen der Münchner Polizei eingeleitet. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Fahndungsmaßnahmen. Jedoch konnten keine tatverdächtigen Personen festgenommen werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhren zwei Täter mit einem Auto in die Auslage des
Juweliers. Dadurch verschafften sie sich Zutritt zum Geschäft und entwendeten Schmuck.
Anschließend flüchteten sie vom Tatort und ließen den Pkw beim Geschäft zurück. Es handelt sich um einen am Vortag entwendeten VW Pkw mit Münchner Kennzeichen. Dieser wurde sichergestellt und abgeschleppt. Er wird im Verlauf der Ermittlungen auf Spuren untersucht.

Die Schadenshöhe wird derzeit durch die Münchner Kriminalpolizei ermittelt, die die
Ermittlungen noch in der Nacht vor Ort übernommen hat.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 170 groß; komplett schwarz bekleidet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]