Eine Person bei Zimmerbrand in Oberföhring verletzt

Eine Person bei Zimmerbrand in Oberföhring verletzt
Foto: © Branddirektion München

Zu dem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Oberföhring, in der Ruth-Drexel-Straße wurden mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr München und des Rettungsdienstes geschickt, da in den Anrufen in der Leitstelle München von vermissten Personen gesprochen wurde. Während der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte schon den schwarzen Rauch erkennen.

Da die Wohnungstür zuerst verschlossen war, ließ der Einsatzleiter ebenfalls eine Drehleiter als zweiten Weg in die Wohnung vorbereiten. Allerdings konnte der Bewohner der Brandwohnung den Schlüssel den Einsatzkräften aushändigen, so dass sie schnell zum Brand konnten. Das in Brand geratene Mobiliar konnte binnen weniger Minuten gelöscht werden.

Bei den Anrufen wurde von vermissten Personen gesprochen, diese konnten die Einsatzkräfte in der Wohnung aber nicht finden. Erst während der Löschmaßnahmen stellte sich heraus, dass der Mieter die Wohnung selbst verlassen hatte. Er wurde von Rettungsdienstpersonal untersucht und in eine Münchner Klinik transportiert.

Eine zweite, möglicherweise in der Wohnung befindliche Person konnten die Einsatzkräfte nicht finden. Es stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass sie gar nicht zugegen war.

Zur Brandursache und dem Schaden ermittelt die Polizei.