Home » Nachrichten München » Einschränkungen U3-U6 wegen Meisterfeier am 20. Mai 2017

Einschränkungen U3-U6 wegen Meisterfeier am 20. Mai 2017

– U3 und U6 halten zeitweise nicht am Marienplatz
– Appell an Fußballfans: Sehr früh zum Stadion aufbrechen!  

Wegen der Meisterschaftsfeier des FC Bayern München am Samstag, 20. Mai 2017, kommt es bereits ab nachmittags zu Einschränkungen bei der U-Bahn im Bereich Marienplatz. Außerdem sind voraussichtlich die Tram 19 und der StadtBus 132 von Umleitungen betroffen.
 
U3/U6: Kein Halt am Marienplatz
Die U-Bahnlinien U3 und U6 können den Bahnhof Marienplatz voraussichtlich bereits ab dem Nachmittag nicht mehr anfahren, wenn der Platz an der Oberfläche wegen der Meisterfeier gesperrt wird. Erfahrungsgemäß ist bereits ab 14 Uhr mit einer Sperrung zu rechnen. Die Züge durchfahren die Station dann auf Anforderung der Sicherheitsbehörden ohne Halt. Die Zugänge von und zu den Bahnsteigebenen werden in dieser Zeit gesperrt. Fahrgäste werden gebeten, zum Beispiel auf die benachbarten UBahnhöfe Odeonsplatz und Sendlinger Tor auszuweichen.
 
Frühzeitige Anreise empfohlen!
Achtung: Sobald die Sperrung eingerichtet ist, können anreisende Fußballfans mit Ziel Arena (FCB vs. SC Freiburg, Anpfiff 15.30 Uhr) am Marienplatz nicht von der S-Bahn zur U6 umsteigen. Selbiges gilt für die Rückreise. Besuchern des Fußballspiels in der Fröttmaninger Arena wird daher dringend empfohlen, deutlich früher anzureisen als üblich, um den Marienplatz zu passieren, bevor die Sperrung in Kraft tritt.  

Auch Tram 19 und Bus 132 betroffen  
Je nach Andrang Richtung Marienplatz muss auch die Tram 19 (Theatinerstraße) umgeleitet werden. Auf Anforderung der Polizei würden die Züge in diesem Fall zwischen den Haltestellen Maxmonument und Karlsplatz (Stachus) über die Linien 16/18 (Isartor – Sendlinger Tor) geführt. Die StadtBus-Linie 132 endet voraussichtlich bereits ab 12 Uhr am Isartor. Der Abschnitt Tal – Marienplatz entfällt dann.   

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) informiert ihre Kunden unter anderem mit Ansagen und Tickertexten über die Einschränkungen. Informationen gibt es auch im Internet unter www.mvg.de sowie an der MVG-Hotline. Die kostenfreie Rufnummer lautet: 0800 344226600 (montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr).