Endspurt der Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker bei Lidl Noch bis zum 23. Dezember Päckchen für hilfsbedürftige Familien in bayerischen Lidl-Filialen abgeben

Foto: Tobias Grosser/ Johanniter

Auch in diesem Jahr ist die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker mit der Beteiligung von Lidl ein voller Erfolg: Über 10.000 Weihnachtspakete haben Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen bisher in den rund 460 bayerischen Lidl-Filialen für hilfsbedürftige Familien abgegeben. Weitere 16.000 Pakete gingen bundesweit in den Johanniter-Dienststellen ein. Wer sich noch an der Aktion beteiligen möchte, kann bis Samstag, 23. Dezember 2017, sein Paket in die bayerischen Lidl-Filialen bringen.

Die Übergabe der Pakete an die Johanniter findet nach und nach in den Lidl-Logistikzentren statt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag transportieren ehrenamtliche Helfer der Johanniter die deutschlandweit gesammelten Pakete verteilt auf fünf Lastwagenkonvois in die Hilfsgebiete Albanien, Bosnien-Herzegowina und Rumänien sowie erstmals auch in die Ukraine.

Werbung / Anzeige

Lidl-Mütter und Azubis packen gemeinsam Pakete
Lidl unterstützt die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker nicht nur als Sammelstelle, die Mitarbeiter packten auch selbst mit an. So hat die Lidl-Regionalgesellschaft Dettingen in der vergangenen Woche ein Event für rund 20 Mütter in Elternzeit veranstaltet, die bei Kaffee und Kuchen gemeinsam mit ihren Kindern Weihnachtspakete geschnürt haben. Zudem organisierte Lidl einen Schnelligkeitswettbewerb im Packen von Paketen für Azubis, bei dem die Frühschicht gegen die Spätschicht antrat. Als Belohnung gab es für alle Teilnehmer einen Adventskaffee mit Punsch und Lebkuchen sowie kleine Weihnachtspakete für die Gewinner. Den Inhalt aller Weihnachtspakete spendete die Lidl-Regionalgesellschaft Dettingen.

“Die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker war ein guter Anlass für einTeamevent, das den Zusammenhalt der Mitarbeiter fördert und gleichzeitig einen guten Zweck erfüllt. Es war schön zu sehen, wieviel Spaß die Teilnehmer bei der Aktion hatten”, freut sich Natascha Pellikan, Beauftragte für Mitarbeiter und Soziales bei der Lidl-Regionalgesellschaft Dettingen.

Jährliche Aktion vor Weihnachten
Das Projekt Johanniter-Weihnachtstrucker ist eine jährliche Hilfsaktion, die vor 24 Jahren in Bayern entstand und inzwischen in vielen Regionen Deutschlands stattfindet. Hunderte Ehrenamtliche engagieren sich Jahr für Jahr, um hilfebedürftigen Menschen in Südosteuropa ein Zeichen der Hoffnung zu senden. Über die Jahre sind so in den Verteilregionen zivilgesellschaftliche Initiativen entstanden.

Zur Finanzierung der Projektkosten, zum Beispiel für Sprit und Maut, bitten die Johanniter auch um Geldspenden. Am einfachsten ist die SMS-Spende mit wahlweise 5 oder 10 Euro für die Aktion (Kennwort PAKET oder PAKET10 an die Nummer 81190). Spenden können aber auch auf folgendes Konto überwiesen werden: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02, BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft, Stichwort: WeihnachtstruckerJUH17.