Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Entwarnung am Hauptbahnhof München – Bahnsteig 24/25 kurzfristig abgesperrt

Entwarnung am Hauptbahnhof München – Bahnsteig 24/25 kurzfristig abgesperrt

München, 22.06.2017. Hauptbahnhof – Am Donnerstagvormittag (22. Juni) wurde der Hauptbahnhof München, Bereich Bahnsteig 24/25, kurzfristig durch die Bundespolizei abgesperrt, nachdem ein herrenloses Gepäckstück aufgefunden worden war.

Gegen 09:45 Uhr stellte eine Streife der Deutschen Bahn Sicherheit ein herrenloses Gepäckstück am Zugang zum Bahnsteig 24/25 fest und meldete dies der Bundespolizei. Diese veranlasste die Sperrung beider Gleise und sicherte den Nahbereich des Gepäckstücks.

Nach Heranführung eines Diensthundes der bayerischen Landespolizei konnte um 10:30 Uhr Entwarnung gegeben werden. Das Gepäckstück wird nun als Fundsache behandelt und nach dem Besitzer geforscht.

Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Reisende.