Home » Nachrichten » Erhöhte Brandgefahr zur Weihnachtszeit

Erhöhte Brandgefahr zur Weihnachtszeit

Jährlich sind durch Brände von Christbäumen und Adventsgestecken erhebliche Personen- und Sachschäden zu beklagen. Nadelhölzer trocknen von Tag zu Tag mehr aus und brennen dann rasant ab!

Tipps der Berufsfeuerwehr München:

• Kaufen Sie einen frischen Baum und stellen Sie ihn bereits vor dem Fest in ein Gefäß mit Wasser.
• Stellen Sie den Baum standsicher und in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen auf (Vorhänge, Tischdecken usw.)
• Stellen Sie Adventsgestecke nur auf feuerfeste Unterlagen.
• Verwenden Sie am besten Elektrokerzen.
• Wenn Sie dennoch nicht auf Wachskerzen verzichten wollen, dürfen Sie diese nie unbeaufsichtigt lassen.
• Bringen Sie die Kerzen nicht unmittelbar unter einem Ast an und achten Sie auf ausreichenden Abstand zu Zweigen.
• Vergewissern Sie sich immer, ob Sie auch alle Kerzen gelöscht haben.
• Verzichten Sie auf Sternwerfer in der Wohnung.
• Stellen Sie einen mit Wasser gefüllten Eimer bereit.

Alarmieren Sie bei einem Brand unverzüglich die Feuerwehr!