Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Erneuter Einbruch in S-Bahn-Bäckerei
Foto: Bundespolizei

Erneuter Einbruch in S-Bahn-Bäckerei

Nachdem bereits in den zurückliegenden Weihnachtstagen in eine Bäckerei am S-Bahnhaltepunkt Eichenau eingebrochen worden war (siehe Pressemitteilung Nr. 191 vom 27. Dezember) mussten die Kriminaltechniker der Münchner Bundespolizei am Freitagmorgen (30. Dezember 2016) erneut ausrücken um einen weiteren Einbruch am S-Bahnhaltepunkt Eichenau aufzunehmen.

Ein oder mehrere unbekannte Täter drangen vermutlich Donnerstagnacht oder in den frühen Morgenstunden des Freitags in eine Bäckerei am S-Bahnhaltepunkt Eichenau ein. Unter Zuhilfenahme einer Betonplatte drangen sie über ein Fenster eines Lagerraumes ein und entwendeten in der Bäckerei fünf Stangen sowie 420 Schachteln Zigaretten. Nachdem bereits an Weihnachten 400 Schachteln fehlten und ein Schaden von rund 2.400 Euro entstand, wird der neuerliche Schaden nunmehr auf rund 3.00 Euro taxiert.

Nach wie vor geht die Bundespolizei davon aus, dass die Stehlmenge nicht zum Eigengebrauch verwendet werden soll. Wer sachdienliche Hinweise zu Beobachtungen um die Tatzeit geben kann oder dazu, wo im Bereich Eichenau/Fürstenfeldbruck – evtl. auch verbilligt – Zigaretten, ggfs auch in größeren Mengen, angeboten werden, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 089/515550-111 an die Bundespolizeiinspektion München zu wenden.