Home » Aus dem Polizeibericht » Erneutes Auftreten von falschen Handwerkern in Neuaubing

Erneutes Auftreten von falschen Handwerkern in Neuaubing

München, 27.01.2016. Am Dienstag, 24.01.2017, gegen 14.00 Uhr, klingelte ein Mann an der Wohnungstür eines Münchner Ehepaares. Er gab sich ihnen gegenüber als Mitarbeiter der Wasserwerke aus und behauptete, dass die Wasserleitungen verstopft wären und er einige Überprüfung vornehmen müsse.

Der Mann schickte die 83-jährige Frau in das Badezimmer und ihren 86-jährigen Ehemann in die Küche. Er bat die beiden darum, dass Wasser für etwa fünf Minuten laufen zu lassen und zu beobachten.

In dieser Zeit durchsuchte der Mann weitere Räume der Wohnung und entwendete ein Schmuckkästchen aus dem Schlafzimmer des Ehepaares.

Anschließend verließ er die Wohnung ohne Verabschiedung.

Als die Frau am Mittwochmorgen, 25.01.2017, das Fehlen ihres Schmucks bemerkte, verständigte sie die Polizei.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, dunkler Teint, kräftig, schwarzes Haar. Er war bekleidet mit einem weißen Hemd und einer dunklen Weste.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.