Home » Nachrichten » Erstaufführung von Amateurfilm im Münchner Gloria Palast: Premiere von „Bielefeld – Stirb stilvoll“ ein voller Erfolg

Erstaufführung von Amateurfilm im Münchner Gloria Palast: Premiere von „Bielefeld – Stirb stilvoll“ ein voller Erfolg

München, 19.04.2011.Nach einem im Freundeskreis veranstalteten Krimi-Dinner kam Daniel Mechling aus München im vergangenen Jahr die Idee zu seiner ersten Film-Produktion „Bielefeld – Stirb stilvoll“.

Gestern Abend feierte sein Werk mit ca. 320 Gästen im stilvollen Ambiente des Gloria Palasts Premiere auf der Kinoleinwand.

Im Foyer konnten sich die Besucher mit dem von Alexander Troppmann eigens für den Film entwickelten „Bielefeld-Cocktail“ auf die Erstvorführung einstimmen.
Anschließend folgten 45 Minuten Spannung, Romantik und starke Bilder, welche das Publikum am Ende mit einem ausgiebigen Applaus würdigte.
Daniel Mechling und die Darsteller Ricardo Angelini, Mirjam Novak, Cecilia Lanzi, Frank Oskar Schindler, Daniel Hackbarth und Jerryl bedankten sich bei den Besuchern sowie der Bielefeld-Crew und freuten sich gemeinsam über den großen Erfolg.

Mit seinem Film strebt Daniel Mechling die Teilnahme an diversen Filmwettbewerben an und möchte die Krimikomödie in den kommenden Monaten außerdem auch in anderen Städten präsentieren.

Daniel Mechling über die Premiere: „Ich bin überwältigt, wie viele Gäste gekommen sind, um die Erstaufführung hier zu erleben. Die Atmosphäre war einzigartig.“

Hintergründe zum Film:
Das Drehbuch zu „Bielefeld – stirb stilvoll“ basiert auf dem Krimi-Dinner „Mord im Bielefeld-Express“, welches als Parodie auf „Mord im Orient-Express“ angelegt war. Daraus entwickelte Daniel Mechling seine eigene Story: Sechs grundverschiedene Menschen begegnen sich im Salonwagen des Königlichen Express. Auf den ersten Blick scheinen sie nichts gemeinsam zu haben, doch sind sie alle unweigerlich miteinander verbunden. Als sich diese Tatsache auch den Passagieren eröffnet, gerät die Situation außer Kontrolle. Was ist Wahrheit und wie wird sie definiert? Und welche Rolle spielt dabei die Gerechtigkeit?

Der junge Regisseur hat für seine Produktion eine qualifizierte Besetzung gewählt. Die Rollen werden durch ausgebildete Schauspieler verkörpert. Auch die Crew im Hintergrund besteht aus Fachkräften verschiedenster Bereiche.

Erwähnenswert ist, dass Mechling das Projekt ohne nennenswerte finanzielle Mittel in kompletter Eigenregie umsetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.bielefeld-derfilm.de