eRUDA – Größte eMOBIL Rallye Deutschlands mit mehr als 150 eFahrzeugen

eRUDA - Größte eMOBIL Rallye Deutschlands mit mehr als 150 eFahrzeugen
Foto: © TNS GmbH / eRUDA

TNS GmbH / eRUDADie größte eMOBIL Rallye Deutschlands namens „eRUDA“ startet bereits zum 7. Mal. eRUDA steht für „elektrisch rund um den Ammersee“. Mehr als 140 Elektrofahrzeuge machen dem Namen alle Ehre und fahren vom 14. – 15. September 2019. Das Motto heißt: „Tankst Du noch oder lädst Du schon?“.
 
Teilnehmer aus 6 Ländern
Während der eRUDA gibt es für alle Besucher ein vielfältiges Angebot an verschiedenen eFahrzeugen zu sehen. Die Teilnehmer fahren mit aktuellen Modellen wie dem Tesla Model 3, dem Hyundai Kona und dem IONIQ. Sie präsentieren den Renault ZOE, den Nissan Leaf oder den BMW i3. Aber auch Piloten von Pionier-Fahrzeugen wie dem CityEL, dem Twike und von Elektrozweirädern nehmen teil. Die Teilnehmer und Besitzer dieser eMobile sind oft eFahrer der ersten Stunde und haben meist jahrzehntelange Erfahrung mit der Nutzung von eFahrzeugen. In diesem Jahr gehen neben den deutschen Teilnehmern auch Fahrer aus Finnland, Tschechien, Frankreich, Österreich und der Schweiz an den Start.
 
Landsberg eMOBIL – eMOBILität erleben!
Mit einer Vielzahl an namhaften Ausstellern lädt die Landsberg eMOBIL am Samstag von 10:00-17:00 Uhr alle Besucher auf die Waitzinger Weise ein, Verbrennerfahrzeuge stehen zu lassen und frische eMOBIL Luft zu schnuppern. Organisiert wird das Event von der Landsberger Energieagentur LENA e.V. Die Aussteller präsentieren den Besuchern z. B. praktische Ladevorgänge und bieten kostenfreie Probefahrten mit eFahrzeugen an, um die Praxistauglichkeit und das besondere Fahrgefühl zu erleben.
 
Deutschland Premiere – vR3CITY + vR3CARGO
Zum Auftakt der Landsberg eMOBIL findet der Start der Deutschland-Vermarktung des vR3CARGO und des vR3CITY statt. Sie zeigen eine ideale Kombination für die smarte urbane Mobilität. Besucher erleben hier elektrischen Fahrspaß auf wirklich alltagstaugliche Weise in Form eines Zustellfahrzeugs, Kommunalfahrzeugs, eines Einsatzfahrzeugs oder einesTransportfahrzeugs. Das modulare Konzept des vR3 besticht durch effiziente und kundenspezifische Anwendungsmöglichkeiten mit beachtlicher Transportkapazität. Der vR3 kann mit einfachen Mitteln für sehr unterschiedliche Einsätze konfiguriert werden. Anschließend heißt es für die Interessierten auf der Landsberg eMOBIL ganztägig zu erFahren, zu testen oder einfach zu bummeln.
 
Die Route – Landsberg – Sölden – Bergkirchen – Königsbrunn
Am Samstag startet ein Teil der Fahrzeuge von der Waitzinger Wiese in Landsberg zur sogenannten eRUDA Challenge. Die abwechslungsreiche und landschaftlich malerische Strecke führt über Sölden zum Rettenbachferner. Mit 2830 Höhenmetern erklimmen die eFahrzeug Piloten den höchsten befahrbaren Punkt in den Alpen. Zusätzlich demonstrieren die Teilnehmer mit der anspruchsvollen Streckenlänge von 374 km die Leistungsfähigkeit der eMOBILität. Einige Fahrer werden die gesamte Strecke ohne Nachladen meistern. Das Hauptfeld dagegen nimmt einen anderen Weg und startet kurz darauf nach Bergkirchen zum Kartpalast. Hier wartet die weltweit größte Indoor Elektro-Kartbahn. In verschiedenen Teams werden sich die Teilnehmer spannende Rennen liefern. Am Sonntag ruft die eRUDA erneut zum Start von der Waitzinger Wiese zum LEW Technologiezentrum nach Königsbrunn. Dort holen sich die eRUDA Teilnehmer die neuesten Infos bei einem bunten Vortragsprogramm zur Zukunft der Mobilität. Am Nachmittag bildet die Siegerehrung um 15:00 Uhr auf der Waitzinger Wiese den Abschluss der Veranstaltung, auf der sowohl Team- als auch Einzelwertungen vergeben werden. So sind auch 2019 alle eingeladen zur eRUDA, die mittlerweile nicht nur einer der wichtigsten jährlichen Treffpunkte für eMobil-Fahrer, sondern auch für die Besucher ein Ort zum Kennenlernen der wichtigsten Neuerungen rund um die Elektromobilität ist.
 
Die eRUDA ist mit mehr als 140 teilnehmenden eFahrzeugen und hat schon mehrfach Teilnehmerrekorde aufgestellt. Sie ist die größte eMOBIL Rallye Deutschlands. Mit der Landsberg eMOBIL-Ausstellung verbinden die Veranstalter die Interessen der Stadt und der interessierten Bevölkerung auf der Suche nach einer Mobilitätsform, die weniger Lärm erzeugt und sich emissionsfrei durch die Lebensräume der Menschen bewegt. ElektroMOBILität wird durch die eRUDA für Klein und Groß auf praktische Weise erlebbar.

Mehr Infos unter: www.eruda.de

Werbung / Anzeige