Opern auf Bayrisch – Der Ring in einem Aufwasch im Prinzregententheater München

Foto: Christine Schneider
Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 28.12.2014
Uhrzeit - 11:00 - 13:15

Location
Prinzregententheater München

Kategorien


Oper einmal anders: Nicht gesungen, sondern in echt bayrischer Mundart gesprochen, kommen die „Opern auf Bayrisch“ daher und nehmen die vertrauten Werke dabei gehörig auf die Schippe. Seit Jahren sind die von dem großen Münchner Theaterfreund Paul Schallweg mit viel Herz und Humor niedergeschriebenen „bayrischen“ Opern fester Bestandteil auf den Spielplänen in ganz Bayern. Grund dafür sind nicht nur die von Schallweg in originelle Mundartverse gegossenen Texte, sondern auch das aus bekannten bayrischen Schauspielern bestehende Protagonisten-Trio. Vergnüglich, frech und mit viel Charme präsentieren Conny Glogger, Gerd Anthoff und Michael Lerchenberg bekannte und beliebte Opern, musikalisch umrahmt von Albert Osterhammer mit seinem Ensemble sowie dem Percussionisten Werner Hofmeister. Klassiker der Opernliteratur und originelle Mundartverse verschmelzen zu einem kurzweiligen Vergnügen.

Der Ring des Nibelungen

„Der Ring in einem Aufwasch“

Das Rheingold – oder „De Gschicht von de goidana Äpfe“ Die Walküre – oder „Das Heldendrama am Watzmann“ Siegfried – oder „ Der Kampf mit dem Drachenviech“ Götterdämmerung – oder „Wia zum Schluss ois hi war“

Texte: Paul Schallweg Musik: Friedrich Meyer

Inszenierung: Helmut Kirchammer

mit Conny Glogger, Gerd Anthoff und Michael Lerchenberg Ensemble „Opern auf Bayrisch“

Werner Hofmeister, Percussion Albert Osterhammer, Leitung

Preise: € 49 | 44 | 39 | 34

Quelle: MünchenEvent GmbH

Tickets unter: http://www.muenchenticket.de

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!