REBECA LANE – Conscious Rap Guatemala im Muffatwerk Ampere München

Foto: Paula Morales
Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 25.01.2017
Uhrzeit - 20:00 - 21:45

Location
Muffatwerk Ampere München

Kategorien


Rebeca Lane ist „poet, rapper, Sociologist, activist and HipHop educator“ aus Guatemala und hat im Herbst 2016 ihr drittes Album “Alma Mestiza”, veröffentlicht.

Die 32-jährige Guatemaltekin Rebeca Lane ist eine der angesagten Rapperinnen der Region. Darüber hinaus ist sie Poetin und HipHop-Lehrerin in den ärmeren Vierteln von Guatemala City. Bekannt wurde Rebeca Lane mit ihrer „Cumbia de la Memoria“, einem Song, der die Verbrechen des Bürgerkriegs und die Gräueltaten der Militärs an der indigenen Ethnie der Maya-Ixil anprangert. Mit melodischem Rap, intelligenten Texten und kräftiger Stimme tritt sie für die Rechte der Frauen in Mittelamerika ein. Die Lyrikerin und Rapperin beschäftigt sich in ihren Texten mit ihrer Rolle als Frau, mit dem in Mittelamerika sehr starken Machismo, nicht zuletzt aber auch mit Kolonialismus und Militarismus. Zuletzt sorgte sie als Teil von „Somos Guerreras“, einer Gruppe von mittelamerikanischen Rapperinnen, für Schlagzeilen.

„…eine der angesagten Rapperinnen der Region: Rebeca Lane. Die reimende Soziologin wird in Guatemala verehrt, weil sie in ihren Texten die Gewalttaten der Militärs zur Zeit des Bürgerkriegs (1960 bis 1996) anspricht, für die Rechte der Frauen eintritt und Partizipation in einer zutiefst patriarchalen Macho-Gesellschaft einfordert. Das hat der 31-jährigen Künstlerin, die nicht nur rappen, sondern auch singen kann, viel Respekt in der linken, feministischen Szene eingebracht.“ (taz)

Mi 25.01.
Konzert
Einlass: 20Uhr      
Beginn: 20:30Uhr

| Muffatwerk, Ampere

Tickets: www.muenchenticket.de

 

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!