Stefan Leonhardsberger “Da Billi Jean is ned mei Bua” im Schlachthof München

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 09.12.2014
Uhrzeit - 18:30 - 21:30

Location
Schlachthof München

Kategorien


Für seinen Liederabend „Da Billi Jean is ned mei Bua“ hat Stefan Leonhardsberger sich mit dem Freistädter Autor Paul Klambauer zusammengetan und Klassiker der Popmusik und aktuelle Charthits ohne Berührungsangst vor großen Namen neu interpretiert. Durch die Übersetzungen in ihren Heimatdialekt erzählen die berühmten Melodien völlig neue Geschichten: so trauert in ihrer Version von Lana del Reys „Summertime Sadness“ ein junger Mann der Stunde hinterher, die er durch die Sommerzeitumstellung verloren hat, Michael Jacksons „Billy Jean“ wird zur Chronik einer folgenreichen Vaterschaftsklage, und in Rihannas „Umbrella“ zerbricht eine Freundschaft beinahe an einem Bissen Schnitzel.

Bei der Darstellung seiner Alltagshelden kommt dem jungen Ingolstädter Publikumspreisträger nicht nur seine Erfahrung auf der Theaterbühne zu Gute – auch als Musiker erspielte er sich mit der Austropop-Formation Austria4+ bereits eine große Fangemeinde. Mit “Da Billi Jean is ned mei Bua” präsentiert Leonhardsberger nun einen modernen Liederabend, in dem neben viel Schmäh und präzisen Alltagsbeobachtungen auch nachdenkliche Momente Platz haben.

Musikalisch begleitet wird der Abend von Profimusiker Martin Schmid, der mit seinen Gitarrenarrangements im Singer/Songwriter Stil gekonnt den heißen Kern der Popmusik freilegt.

Mitwirkende

Stefan Leonhardsberger wurde 1985 im Mühlviertel, Oberösterreich geboren und erhielt seine Schauspielausbildung an der Anton-Bruckner-Universität in Linz. 2009 kam er ins Ensemble des Theaters Ingolstadt, wo er seither in zahlreichen Bühnenrollen zu sehen war und 2011 den Rotary-Publikumspreis erhielt. Sein musikalisches Talent bewies er nicht nur mit seiner Darstellung der Country-Legenden Johnny Cash und Bob Dylan in zwei überaus erfolgreichen biographischen Theaterstücken. Auch als Mitglied der Austropop-Formation Austria4+ erspielte er sich in Bayern eine große Fangemeinde. Stefan wirkte in mehreren Film-und Fernsehproduktionen mit, zuletzt als Hauptdarsteller im Kinofilm „Halb so wild“ und der ORF-Serie „SOKO Donau“. „Da Billi Jean is ned mei Bua“ ist sein erstes Soloprogramm.

Martin Schmid wurde 1972 in Augsburg, Bayern geboren. Nach seinem Jazz-Kontrabass-Studium am Richard-Strauß-Konservatorium in München arbeitete er als Musiker, Arrangeur und Komponist sowohl in der internationalen freien Szene, als auch an vielen renommierten Häusern, u.a. dem Deutschen Theater in München, am Prinzregententheater München, am Staatstheater am Gärtnerplatz in München und am Theater Ingolstadt. Neben dem Bass beherrscht Martin zahlreiche weitere Instrumente und genießt einen exzellenten Ruf als Sänger und Entertainer seiner 1996 gegründeten Show- und Revueband The Presley Family. Zurzeit arbeitet Martin Schmid als Koautor für Michael Holm und ist musikalischer Leiter und Begleiter von Stefan Leonhardsbergers Soloprogramm „Da Billi Jean is ned mei Bua“.

Paul Klambauer wurde 1986 in Freistadt, Oberösterreich geboren. Er studiert und unterrichtet Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim in Norddeutschland. Davor studierte er Anglistik in Wien und Barcelona und nahm an Schreibklassen und Förderprogrammen des Schauspielhauses Wien und der Schule für Dichtung teil. 2013 erhielt er das Walter Kempowski Aufenthaltsstipendium. Paul verfasst Drehbücher, Bühnen- und Songtexte und ist als Dramaturg tätig – zuletzt für den Liederabend „Da Billi Jean is ned mei Bua“, für den er gemeinsam mit Stefan Leonhardsberger das Bühnenkonzept entwickelte und die Songtexte schrieb.

Eintritt: VVK € 16,00 / AK € 18,00 – Sofern die Vorstellung nicht ausverkauft ist, erhalten Sie ab Einlass Restkarten an der Abendkasse

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!