Home » Aus dem Polizeibericht » Fahrausweisautomatenaufbruch in Aßling: Hoher Schaden – Bundespolizei sucht Zeugen
Foto: Bundespolizei

Fahrausweisautomatenaufbruch in Aßling: Hoher Schaden – Bundespolizei sucht Zeugen

Lkr Ebersberg – In den frühen Morgenstunden des Samstags (4. Januar) wurde am S-Bahnhaltepunkt Aßling ein Fahrausweisautomat aufgebrochen. Dabei wurden 3.400 € Bargeld entwendet. Am Automaten entstand ein Sachschaden von rund 26.000 €. Die Bundespolizei fragt, wer kann sachdienliche Hinweise zum Aufbruch oder Tätern geben?

In der Zeit zwischen zwei und sechs Uhr wurde am S-Bahnhaltepunkt Aßling mit brachialer Gewalt ein Meridian-Fahrscheinautomat aufgebrochen. Der oder die bisher unbekannten Täter entwendeten daraus 3.400 € Bargeld. Am Automaten entstand ein Sachschaden von ca. 26.000 €. Der Automat muss nach Aussagen eines Technikers der Bayerischen Oberlandbahn komplett erneuert werden.

Aufgefallen war der Aufbruch einem Beamten, der auf dem Weg zum Dienst war. Die Bundespolizei hat Spuren am Automaten und Bahnsteig gesichert und hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, evtl. auffällige Personen gesehen oder anderweitige Hinweise zu einem oder mehreren Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 089/515550-111 mit der Bundespolizeiinspektion München in Verbindung zu setzen.