Falscher Polizeibeamte in Freimann festgenommen

Symbolbild

Am Donnerstag, 07.01.2021, gegen 10:30 Uhr, erhielt ein 73-Jähriger aus München-
Freimann einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten, welcher ihm mitteilte, dass bei
der Festnahme eines Einbrechers ein Hinweiszettel mit seinen Personalien aufgefunden
worden sei. Weiterhin wurde sich nach seinen Wertgegenständen erkundigt.
Die Betrugsmasche wurde durch den 73-Jährigen und seine ebenfalls anwesende 74-
jährige Frau sofort erkannt. Diese verständigte parallel die Polizei.

Zum Schein gingen die beiden auf die Anweisungen des Anrufers ein und so kam es im
weiteren Verlauf zur Übergabe von vermeintlich bereitgelegtem Bargeld und Goldmünzen.
Tatsächlich wurde ein Stoffbeutel mit CDs und Papierfetzen an den Abholer, einen 20-
Jährigen aus Kempten (Allgäu) übergeben.

Dieser konnte im Anschluß durch die vorher verständigte Polizei gestellt und
festgenommen werden. Gegen ihn wird nun wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs
ermittelt. Er wird nun im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Die AG Phänomene hat die Ermittlungen übernommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]