FC Bayern verlängert Vertrag mit Jochen Sauer bis 2023

FC Bayern

Der FC Bayern München hat den Vertrag von Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus, bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Sauer, 47, ist seit 2017 mit Hermann Gerland für die Talententwicklung beim FC Bayern verantwortlich. Mit dem Bau der Jugend-Akademie, die 2017 fertiggestellt wurde, hat der FC Bayern auch den Anspruch verbunden, im Nachwuchsbereich in Deutschland wieder eine führende Rolle einzunehmen. Jochen Sauer hat einen großen Anteil daran, dass das in relativ kurzer Zeit umgesetzt worden ist.

„Dass Jochen Sauer sich 2017 für den FC Bayern entschieden hat, ist für den FC Bayern, aber auch für Jochen ein Glücksfall gewesen“, sagt Hasan Salihamidžić, Sportdirektor des FC Bayern. „Jochen löst die sehr anspruchsvolle und schwere Aufgabe als Leiter des FC Bayern Campus fachlich wie menschlich täglich herausragend. Mit ihm in der Verantwortung haben wir die große Chance, unsere Vision dauerhaft umzusetzen, die Vision, dass der FC Bayern immer wieder auch Spieler aus der eigenen Nachwuchsförderung für das Profiteam entwickelt. Das brauchen wir für unsere Vereinskultur, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen. Ich freue mich sehr, dass wir mit Jochen langfristig zusammenarbeiten.“

Bis 2017 war Sauer für RB Salzburg tätig, davor für den VfL Wolfsburg und Hertha BSC.

„Ich freue mich sehr, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen“, sagt Jochen Sauer: „Unsere U-Mannschaften sind alle sehr gut unterwegs. Wir haben ein tolles Trainerteam, der Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Dritte Liga war ein wichtiger Baustein, um die Wettbewerbskluft zum Profiteam zu verringern und Talenten Erfahrung in einer Profiliga zu geben. In einer nächsten Phase müssen wir es unseren besten Nachwuchsspielern durch gute Verzahnung ermöglichen, dass sie in den Profikader aufsteigen und dort auch weiter ausgebildet werden können. Ich möchte mich bei Hasan für seine Unterstützung und sein Vertrauen bedanken.“

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]