Feldkirchen: Kleinkind aus überhitztem Pkw befreit

In den Mittagsstunden des Montag, 24.06.2019, teilte eine Anwohnerin aus Feldkirchen über den Notruf 110 der Polizei mit, dass ihre Nachbarin soeben ihre wenige Monate altes Kleinkind versehentlich im eigenen Pkw eingeschlossen habe und diesen nun nicht mehr öffnen könne.

Da sich der dunkelfarbige Kleinwagen bei einer Außentemperatur von über 30 Grad zudem in der Sonne befand und eine Gefährdung des Kindeswohl somit nicht ausgeschlossen werden konnte, musste der Pkw durch die eingesetzten Polizeibeamten gewaltsam geöffnet werden.

Aufgrund der schnellen Reaktion der Anwohnerin sowie der Öffnung der Pkw kam es nach den Feststellungen des verständigten Rettungsdienstes zu keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Kleinkindes.

Die durch die Mutter auf Anraten der Polizeibeamten getroffenen Erstmaßnahmen zur Versorgung des Kleinkindes, erwiesen sich somit als wirksam.