Festnahme zweier Wohnungseinbrecher in Pasing

Symbolbild

Am Donnerstag, 28.11.2019, gegen 15:30 Uhr wurden in Pasing ein 33-jähriger Georgier sowie ein 31-jähriger Georgier, beide ohne festen Wohnsitz in Deutschland, von Beamten der Fahndungskontrollgruppe West kontrolliert. Die Beamten waren dort im Einsatz, da es in diesem Bereich in den Tagen zuvor vermehrt zu Wohnungseinbrüchen gekommen war und deshalb mehrere Streifen für Überwachungsmaßnahmen dort eingesetzt waren.

Die beiden Georgier waren zu Fuß unterwegs und sie fielen den Beamten auf.

Gegen den 33-Jährigen bestand bereits ein Haftbefehl aufgrund eines Einbruchs in eine Wohnung in der Solothurner Straße am Freitag, 22.11.2019. Bei der Wohnung im Hochparterre hatte er die Balkontür gewaltsam geöffnet und Gegenstände (Hauptsächlich Unterhaltungselektronik) im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Dabei hatte er bei seiner Flucht vom Tatort einen Rucksack am Balkon zurückgelassen. Im Rahmen der Spurensicherung konnte der 33-Jährige identifiziert werden.

Der 31-Jährige führte bei der Kontrolle Einbruchswerkzeug mit sich. Er wurde festgenommen.

Beide Georgier wurden dem Haftrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt und sie sind nun in Haft.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 53 (Wohnungseinbrüche).

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]