Feuerwehr München: Neues Jahr, neuer Look

Feuerwehr München: Neues Jahr, neuer Look
Ab 1. Januar 2021 tragen die Mitarbeiter*innen der Branddirektion München neue Dienstkleidung - Foto: © Branddirektion München

Zum Jahreswechsel ändert sich das Erscheinungsbild der Frauen und Männer der Berufsfeuerwehr. Und zwar, wenn Kolleg*innen Aufgaben abseits von Blaulicht und Martinshorn erledigen. Bei Terminen zu Brandschutzbesprechungen, zur Kontrolle von Gebäuden im Rahmen der Feuerbeschau, bei Sicherheitswachen oder auch einfach nur bei täglichen Besorgungen.

Nachdem die bisherige Kleidung nun doch schon etwas in die Jahre gekommen ist, freuen sich die Mitarbeiter*innen der Branddirektion auf die neue Kollektion. Nicht nur moderner, sondern auch verbessert beim Tragekomfort und der Funktionalität findet die neue Dienstkleidung der Feuerwehr Zustimmung unter der Belegschaft.

Von der Schulterklappe über den Gürtel bis zur Chinohose: Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter erhält insgesamt bis zu 37 kleine und große Bekleidungsteile. Bei gut 2.000 auszustattenden Kolleg*innen summiert sich das auf rund 60.000 Einzelteile, die in den kommenden Wochen nach und nach ausgegeben werden.

Ab dem Frühjahr 2021 gibt es dann auch die neue Schutzkleidung für den Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]