Home » Reisen & Freizeit » FIS Freeski World Cup Stubai 2017: Der Countdown läuft!
Foto: Florian Breitenberger

FIS Freeski World Cup Stubai 2017: Der Countdown läuft!

Vorbereitungen für die Weltcup Premiere am Stubaier Gletscher laufen auf Hochtouren • Alle großen Stars sind bereits für den Wettbewerb genannt • Vom 24. bis 26. November 2017 misst sich die internationale Freeski-Elite im Snowpark Stubai Zoo

Der erste FIS Freeski World Cup am Stubaier Gletscher rückt immer näher. In gut einem Monat bietet sich der weltweiten Freeski-Elite die vorletzte Möglichkeit, in Europa FIS-Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea zu sammeln. Nach dem ersten Nennschluss ist es fix: die weltbesten Freeskier sind zwischen 24. und 26. November 2017 am Stubaier Gletscher am Start.

Es ist die Ruhe vor dem großen Sturm. Wagt man sich dennoch zum „Stubai Zoo“, kann man jedoch Großes erahnen. In gut einem Monat tummelt sich das „Who is Who“ der Free Ski Szene beim FIS Freeski World Cup Stubai 2017. Es geht um insgesamt 50.000 CHF Preisgeld und um wichtige FIS Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang (KOR).

Nach dem ersten Anmeldeschluss in dieser Woche dürfen die Veranstalter rund um Ski Austria ein zufriedenes Zwischenresümee ziehen: die Topstars der Szene gehen an den Start! Insgesamt werden zum jetzigen Zeitpunkt 129 StarterInnen aus 24 Nationen erwartet – darunter Teilnehmer aus den klassischen Wintersport Nationen, wie bspw. der Schweiz und Skandinavien, aber auch aus Ländern, die man eher weniger mit dem Skifahren in Verbindung bringt, wie Costa Rica oder Barbados.

Bei den Herren werden unter anderem der aktuell Weltranglisten Erste, James Woods (GBR)Andi Ragettli (SUI/2), Weltmeister von 2015, Fabian Bösch (SUI/3) sowie der „Local Hero“ des Österreichischen Skiverbands, Viktor Moosmann (AUT/14) an den Start gehen.
Bei den Damen haben unter anderem Olympiasiegerin von 2014, Dara Howell (CAN), Giulia Tanno (SUI/2), Jennie Lee-Burmansson (SWE/3) sowie Lara Wolf (AUT/25) und die Lokalmatadorin Laura Wallner aus dem Stubaital bereits in der ersten Phase genannt.

Zum ersten Highlight kommt es am Stubaier Gletscher schon in der kommenden Woche. Im Rahmen der Stubai Prime Park Sessions, einem vierwöchigen Profi-Snowboard- und Freeski-Trainingscamp, kann die Weltelite bereits am perfekten Lauf und an ihren Tricks für die Olympiaqualifikation feilen.

Weitere Informationen unter www.stubaifreeskiworldcup.com
VORLÄUFIGES PROGRAMM FIS FREESKI WORLD CUP STUBAI 2017:
Mittwoch, 22.11. Inoffizielles Training & Warm-up-Party in Innsbruck
Donnerstag, 23.11. Training
Freitag, 24.11. Qualifikation Damen
Samstag, 25.11. Qualifikation Herren & „Ticket to Finals“-Party in Neustift
Sonntag, 26.11. Finale Damen & Herren