Home » Nachrichten » Flüchtlingsprojekt „Bellevue di Monaco“ kann starten

Flüchtlingsprojekt „Bellevue di Monaco“ kann starten

München, 28.01.2016. Die Stadt vergibt das Grundstück an der Müllerstraße 2 – 6 in Erbbaurecht an die gemeinnützige Sozialgenossenschaft „Bellevue di Monaco eG“ zum Betrieb einer Unterkunft und Begegnungsstätte für Flüchtlinge. Die Laufzeit des Erbbaurechts beträgt 40 Jahre. Zudem erhält die Sozialgenossenschaft von der Landeshauptstadt einen einmaligen Sanierungszuschuss von 1,7 Millionen Euro. Die hat das Plenum des Stadt- rats in seiner gestrigen Sitzung beschlossen.

Bereits im Juli 2015 hatte die Vollversammlung das Kommunalreferat beauftragt, das Grundstück an der Müllerstraße 2 – 6 zur Vergabe eines Erbbaurechts öffentlich auszuschreiben, mit dem Ziel, die zentral in der Münchner Innenstadt gelegenen Anwesen als Modellprojekt zur Sanierung und zum Betrieb einer Unterkunft und Begegnungsstätte für Flüchtlinge an einen privaten Dritten zu vergeben. Nachdem Ende Dezember 2015 die Bewerbungsfrist abgelaufen war, konnte das Kommunalreferat nun dem Stadtrat die Ausschreibungsergebnisse zur Entscheidung vorlegen.