Frau Holle beschert der Feuerwehr eine schlaflose Nacht

München, 31.12.2014. Aufgrund der starken Schneefälle von Dienstag auf Mittwoch galt es für die Feuerwehr einige witterungsbedingte Einsätze abzuarbeiten. Dabei wurden von der Feuerwehr zwei umgestürzte Bäume von der Fahrbahn entfernt.

Im Stadtteil Pasing sowie auf der Theresienhöhe kamen die Busse der MVG aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse nicht mehr weiter und wurden von der Feuerwehr mit Hilfsmitteln wieder freigeschleppt.

Werbung / Anzeige

In der Nacht gegen 01:30 Uhr kam es im Bereich Max-Weber-Platz zum Entgleisen einer Straßenbahn. Im Kurvenbereich rutschte die Tram in der Inneren Wiener Straße in Schrittgeschwindigkeit aus dem Gleisbereich. Die Trambahngleise wurden von der Feuerwehr vom Schnee frei geschaufelt werden. Durch Verfahren der Straßenbahn konnte diese anschließend wieder eingeglitten werden. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder in die Feuerwachen eingerückt waren, hieß es eine Stunde später erneut: “Straßenbahn entgleist”.

Ebenfalls an der Haltestelle Max-Weber-Platz. Diesmal in der Kurve Schloßstraße zur Einsteinstraße. In diesem Bereich musste die Einsteinstraße stadtauswärts komplett gesperrt werden. Stadteinwärts war die Fahrbahn einseitig befahrbar. Nachdem die Gleise vom Schnee befreit wurden, haben die Einsatzkräfte die Straßenbahn mit Hilfe von Rutschblechen, umfangreichem technischen Gerät und “Manpower” wieder zurück in das Gleisbett gedrückt. Da sich die Straßenbahn äußerst ungünstig im Kurvenbereich befand, nahmen die Arbeiten mehrere Stunden in Anspruch.