Freibad Unterhaching: Frau vor Ertrinken gerettet

Im Freibad Unterhaching ist am frühen Abend eine Frau beinahe ertrunken. Badegäste und der Schwimmmeister bemerkten die 43-jährige Frau leblos im Wasser treiben und brachten sie sofort an den Beckenrand. Dort begannen sie unverzüglich mit Wiederbelebungsmaßnahmen und riefen die Notrufnummer 112. Die zuerst eingetroffenen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Unterhaching intensivierten diese Maßnahmen mit Hilfe eines Automatischen Externen Defibrillators. Die Besatzungen des Rettungswagens des Bayerischen Roten Kreuzes und des Notarzteinsatzfahrzeugs Thalkirchen der Berufsfeuerwehr München, übernahmen anschließend die weitere Behandlung.

Nach dem der Kreislauf stabilisiert werden konnte, wurde die Frau in eine Münchner Klinik transportiert.Dank des vorbildlichen Verhaltens der Ersthelfer und das nahtlose ineinandergreifen der Rettungskette ist die Patientin außer Lebensgefahr.