Für Bauarbeiten im U-Bahn-Tunnel: MVG bestellt sechs Gleiskraftwagen und acht Anhänger

Für Bauarbeiten im U-Bahn-Tunnel: MVG bestellt sechs Gleiskraftwagen und acht Anhänger
Wolfgang R. Fally, Geschäftsführer Robel Bahnbaumaschinen GmbH (links im Bild) und Ingo Wortmann, Vorsitzender der Geschäftsführung MVG mit einem Modell der bestellten Wagen. Foto: SWM/MVG

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) stellt die Weichen für notwendige Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten im U-Bahn-Netz und bestellt beim Hersteller Robel Bahnbaummaschinen in Freilassing insgesamt sechs Gleiskraftwagen und acht Anhänger. Die Fahrzeuge werden in den Jahren 2024 und 2025 an die MVG ausgeliefert und sind die Voraussetzung für einen weiterhin störungsfreien Betrieb des U-Bahn-Netzes in der Zukunft.

Die Fahrzeuge werden benötigt, weil der Erneuerung- und Instandhaltungsbedarf an U-Bahn-Strecken auf Bestandsstrecken altersbedingt stark gestiegen ist. Gleichzeitig wird der Bedarf an Baufahrzeugen durch den geplanten Ausbau des Netzes weiter steigen.

Die Gleiskraftwagen verfügen über einen Hybrid-Antrieb, um Emissionen bei Arbeiten im Tunnel möglichst gering zu halten. Die Fahrzeuge können mittels Stromabnehmer lokal emissionsfrei bis zur Baustelle gefahren werden. In Baustellen mit abgeschalteter Stromschiene sorgt eine Batterie für die nötige Energie. Nur bei längeren Baustellen muss – wie bei herkömmlichen Fahrzeugen – der Dieselgenerator verwendet werden.

Ingo Wortmann, Vorsitzender der Geschäftsführung MVG: „Dichtere Takte und neue Strecken bei der U-Bahn sind die Voraussetzung für das Gelingen der Verkehrswende in München. Daher steigen künftig die Anforderungen an Instandhaltung und Wartung unserer Infrastruktur. Mit den neuen Fahrzeugen von Robel schaffen wir dafür die nötigen Kapazitäten. Ganz besonders freut es uns, dass wir nun auch bei den Gleiskraftwagen für die Instandhaltung auf eine emissionsreduzierte Antriebstechnologie mit Batterietechnik setzen können.“

Wolfgang R. Fally, Geschäftsführer Robel Bahnbaumaschinen GmbH: „Umweltbewusstes Handeln ist schon immer eine unsere großen Triebfedern, am Werksstandort genauso wie am Gleis. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass sich mit den Stadtwerken München ein langjähriger Partner für unsere urbanen Hybrid-Sonderlösungen entschieden hat und unsere ersten Elektro-Gleiskraftwagen gleich in der Nähe zum Einsatz kommen werden.“

Die Gleiskraftwagen kommen zum Einsatz, um Werkzeuge, Weichenersatzteile, Schienen und sonstige Geräte für Bauarbeiten in die U-Bahn-Tunnel zu transportieren. Die neuen Gleiskraftwagen verfügen über jeweils einen Kran auf beiden Seiten des Fahrzeugs. Das ermöglicht in U-Bahn-Netzen ohne Wendemöglichkeit – wie in München – ein flexibleres Arbeiten.