Fürstenried: Pkw prallt gegen Leitplanke

Rettungsdienst
Symbolbild

Am Montag, 12.12.2022, gegen 16:00 Uhr, fuhr ein 42-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einem Mercedes Pkw auf der Boschetsrieder Straße in Richtung der A 95.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor der 42-Jährige aufgrund einer internistischen Erkrankung die Kontrolle über den Pkw, wodurch er rechts von der Fahrbahn abkam und in die Leitplanke geriet. In der weiteren Folge des Zusammenstoßes wurde sein Pkw über alle drei Fahrstreifen der Fahrbahn in seiner Richtung linksseitig gelenkt. Er kollidierte daraufhin auf dem dortigen Grünstreifen mit zwei Lichtmasten. Sein Fahrzeug stoppte kurz darauf auf der Gegenfahrbahn der Boschetsrieder Straße.

Auf dieser befanden sich zum selben Zeitpunkt ein 24-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einem Peugeot Pkw und eine 29-Jährige mit Wohnsitz in München mit einem Skoda Pkw. Beide kollidierten mit dem auf ihrer Fahrbahn geratenen Mercedes des 42-Jährigen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Ein Rettungsdienst brachte den 42-Jährigen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus.

An den beteiligten Fahrzeugen entstanden größere Sachschäden, so dass diese von der Unfallstelle geschleppt werden mussten. Die Leitplanke wurde leicht und die Lichtmasten total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Boschetsrieder Straße in beide Fahrtrichtungen für knapp drei Stunden gesperrt werden. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.