Fürstenrieder Straße: Acht Verletzte nach Gefahrenbremsung eines Linienbusses

Gestern Abend hat der Fahrer eines Linienbusses eine Vollbremsung eingeleitet. Dabei verletzten sich acht Personen, eine davon schwer.

Aufgrund eines Hindernisses hatte der Busfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten müssen. Acht Insassen verloren dabei den Halt und verletzten sich. Der Lenker informierte umgehend die Leitstelle der Münchner Verkehrsgesellschaft. Daraufhin wurden sofort die Rettungskräfte alarmiert. Insgesamt wurden sieben Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge zur Einsatzstelle beordert. Sie stellten fest, dass sieben Personen leicht und ein 51-Jähriger schwer verletzt wurden.

Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte mussten sieben Businsassen in Münchner Kliniken transportiert werden. Während der Rettungsmaßnahmen kam es im betroffenen Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Die Unfallursache wird derzeit von der Polizei ermittelt.