Home » Aus dem Polizeibericht » Garching: 26-jähriger Nichtschwimmer nach zunächst erfolgreicher Rettung verstorben

Garching: 26-jähriger Nichtschwimmer nach zunächst erfolgreicher Rettung verstorben

München, 17.07.2017. Wie bereits berichtet, konnte ein 26-jähriger Münchner nachdem er im Garchinger See unterging und nicht mehr an der Oberfläche erschien, nach geschätzten drei Minuten bewusstlos aus dem Wasser geborgen werden. Zunächst schien der Zustand des Nichtschwimmers stabil.

Am Samstag, 15.07.2017, verstarb der 26-Jährige vormittags im Krankenhaus, ohne das Bewusstsein wiedererlangt zu haben.

Hier übernimmt das Kommissariat 13 die Ermittlungen.