Gartenfest im Hellabrunner Bauerngarten

Gartenfest im Hellabrunner Bauerngarten
Foto: Tierpark Hellabrunn / Jörg Koch

Am Samstag, den 8. September 2018 feiert der Tierpark Hellabrunn zusammen mit dem Kartoffelkombinat – der Verein e.V. im Bauerngarten des neuen Mühlendorfes erstmalig das Gartenfest. Von 10 bis 16 Uhr gibt es am Info- und Bastelstand, bei einer Quizrallye, während eines Tierspaziergangs und bei Tierpfleger-Treffpunkten allerhand Infos zur heimischen Pflanzen-und Tierwelt.

Über 100 verschiedene Kräuter-, Gemüse- und Blumenarten wachsen im Hellabrunner Bauerngarten – am kommenden Samstag können Tierpark-Besucher die zahlreichen Pflanzen näher kennenlernen. Artenschutzbotschafter führen durch den Garten und präsentieren die ersten Ernteergebnisse der Saison. Die kleinsten Besucher können zudem beim Gießen der Pflanzen helfen und natürlich auch die Gemüsesorten probieren, die im Bauerngarten angebaut werden. Der neu angelegte Bauerngarten wird im Alltag von den Hellabrunner Artenschutzbotschaftern in Zusammenarbeit mit dem Kartoffelkombinat bewirtschaftet und gepflegt.

Werbung / Anzeige

Am Info- und Bastelstand erfahren die Besucher zudem alles rund um heimische Nutzpflanzen und können ihr Wissen in Sachen Pflanzenkunde testen. Außerdem werden fleißige Hände für das Basteln von Pflanzenschilder für den Garten gebraucht. Bei einer Quizrallye können die Besucher nicht nur den Bauerngarten näher kennenlernen, sondern auch das neue Mühlendorf entdecken. Mit etwas Glück gibt es sogar eine Jahreskarte für den Tierpark und eine Schnupper-Gemüsekiste des Kartoffelkombinats zu gewinnen.

Bei einem Tierspaziergang um 11:15 Uhr können die Besucher die Tiere des Mühlendorfes erleben. Außerdem erzählen die Hellabrunner Tierpfleger um 11 Uhr und 14 Uhr von ihrer Arbeit mit Shetland-Ponys, Murnau-Werdenfelser Rindern, Bulgarenziegen und Kunekune.

„Mit dem Bauerngarten im Mühlendorf möchten wir unseren Besuchern zeigen, dass die Vielfalt des Lebens auch eine vielfältige Pflanzenwelt beinhaltet. Dank der Unterstützung unserer Artenschutzbotschafter und des Kooperationspartners Kartoffelkombinat – der Verein e.V. war die diesjährige Ernte bereits sehr ertragreich: Es gibt schon Karotten, Kohlrabi und Tomaten“, freut sich Tierpark-Direktor Rasem Baban.

Von 7.000 Nahrungspflanzen spielen heute gerade mal 150 Arten für die weltweite Ernährung eine wichtige Rolle. Nur drei Pflanzenarten decken 60 Prozent des Protein- und Kalorienbedarfs der Weltbevölkerung: Mais, Weizen und Reis. Allein in den letzten 100 Jahren gingen 75 Prozent der Nutzpflanzensorten verloren. Um die heimische Biodiversität zu erhalten, bewirtschaftet der Tierpark Hellabrunn gemeinsam mit dem Kartoffelkombinat den Bauerngarten ökologisch – das bedeutet, es werden vorwiegend samenfeste und alte Nutzpflanzensorten mit unterschiedlichem Nährstoffbedarf im Wechsel angebaut, damit die Bodenfruchtbarkeit dauerhaft erhalten bleibt.

Über das Kartoffelkombinat – der Verein e.V.

Das 2012 gegründete Kartoffelkombinat arbeitet an einer gemeinwohlorientierten und ressourcenschonenden Versorgungsstruktur für den Großraum München. Es umfasst zwei Organisationen: den Verein und die Genossenschaft. Der Verein ist die Dachorganisation des Kartoffelkombinats; er organisiert Veranstaltungen rund ums Thema Nachhaltigkeit, Umweltbildungsprogramme und vieles mehr.

Die Genossenschaft versorgt mittlerweile wöchentlich rund 1.400 (Stand 2018) Mitgliedshaushalte in und um München mit saisonalem Biogemüse. Die Mitglieder teilen alle Kosten, alle Risiken und die Ernte (Solidarische Landwirtschaft). Die Erzeugnisse der eigenen Naturland-Gärtnerei in Spielberg (Landkreis Fürstenfeldbruck) werden also nicht verkauft, die Mitgliedshaushalte sind Produzenten und Konsumenten zugleich.

Eine zukunftsfähige Ernährungswirtschaft entwickeln und die Biodiversität erhalten – dazu will das Kartoffelkombinat mit seinen Aktivitäten einen Beitrag leisten.

Mehr Infos unter: www.kartoffelkombinat.de und www.kartoffelkombinat-ev.de