Geburtenrekord am Helios Klinikum München West

Das 1000. Glück - Baby Arwin mit seinen glücklichen Eltern und dem Team der Geburtshilfe

Nicht erst seit der Eröffnung des neuen Kreißsaals kann sich das Helios Klinikum München West über steigende Geburtenzahlen freuen. Am Heiligen Abend feierte die Pasinger Klinik die eintausendste Entbindung – zum ersten Mal in ihrer Geschichte.

Doppelten Grund zur Freude gab es am Heiligen Abend auf der Geburtsstation des Helios Klinikums München West: Um 23:20 Uhr erblickte der kleine Arwin als 1000. Kind in diesem Jahr das Licht der Welt. Damit stellte er zugleich einen neuen Rekord auf, denn so viele Babys wurden noch nie in der Pasinger Klinik geboren. Zu diesem besonderen Anlass überreichte Dr. Sabine Keim, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, den frischgebackenen Eltern einen Glücks-Strampler sowie eine Familienjahreskarte für den Tierpark Hellabrunn.

Werbung / Anzeige

Seit 1981 werden immer mehr Kinder am Pasinger Klinikum geboren – in diesem Jahr sogar 28 Prozent mehr als im Vorjahr. “Die steigenden Geburtenzahlen machen uns stolz und sind ein großer Vertrauensbeweis, den werdende Eltern uns entgegenbringen. Zudem sind sie eine Bestätigung für die tolle Leistung, die das gesamte Team der Entbindungsstation jeden Tag leistet”, freut sich Keim. Insgesamt kamen am Pasinger Klinikum in diesem Jahr schon 509 Jungen und 491 Mädchen zur Welt – und damit 218 Kinder mehr als im vergangenen Jahr.

Medizinische Sicherheit in familiärer Atmosphäre

Einen großen Anteil an der wachsenden Beliebtheit der Geburtshilfe dürfte auch der neue Kreißsaal haben, der im November 2017 eröffnet worden ist. Auf einer Fläche von rund 810 Quadratmetern bietet er vier helle und modern ausgestattete Entbindungsräume, einer davon mit Geburtswanne. Für Kaiserschnitte oder Notfälle ist ein eigener Operationssaal mit Aufwach- und Reanimationsraum integriert. Darüber hinaus gibt es Untersuchungs- und Behandlungsräume – etwa zur Überwachung der Herzfrequenz des Babys mittels CTG.

Neben einer größtmöglichen Sicherheit für Mutter und Kind steht die familiäre Atmosphäre im Mittelpunkt. Dazu tragen unter anderem das harmonische Farbkonzept mit warmen, graubraunen Farbflächen und Lichtelemente bei, die mit dem Spiel von direkter und indirekter Beleuchtung eine beruhigende Wärme ausstrahlen. Ein besonderes Highlight ist der Aufenthaltsbereich mit eigener Dachterrasse, die vor allem bei schönem Wetter zum Verweilen und Entspannen einlädt.

Mehr Komfort und Service bietet auch die hochwertig ausgestattete Wahlleistungsstation mit zwei Zweibett- und vier Familienzimmern sowie weiteren Service- und Zusatzleistungen, die den Start in das gemeinsame Familienleben angenehmer machen.

Informationsabende für werdende Eltern

Werdende Eltern, die sich von der Geburtsstation ein Bild machen wollen, haben jeden letzten Mittwoch im Monat Gelegenheit dazu. Ab 18:30 Uhr laden Dr. Sabine Keim und Oberarzt Christian Höpfner gemeinsam mit den Hebammen zu einem Infoabend in die Klinik ein. Dort können Interessierte das Team der Geburtshilfe kennenlernen und einen ersten Blick in den Kreißsaal, die Wochenstation und den Wahlleistungsbereich werfen. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 30. Januar 2019.