Gesundheitsreferentin appelliert an Reiserückkehrer

Symbolbild

Die Münchner Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs bittet alle Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer um Mithilfe bei der Eindämmung der Corona-Pandemie: „Dass die Zahlen aktuell weltweit und auch, bedingt durch die Reisezeit, bei uns in München steigen, zeigt uns, dass Corona immer noch da ist und erst genommen werden muss. Ich rufe daher alle Münchnerinnen und Münchner auf, sich bei ihrer Rückkehr aus dem Urlaub testen zu lassen. Außerdem appelliere ich an alle, auch im Urlaub die Hygienemaßnahmen weiter einzuhalten, große Menschenansammlungen zu meiden, Abstand zu halten und, wo dies nicht immer zuverlässig möglich ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Wir haben uns die neue Normalität hart erarbeitet. Niemand möchte Verhältnisse wie im März oder April dieses Jahres wieder haben. Es ist wichtig, dass wir weiter solidarisch bleiben und unserer Verantwortung gerecht werden. Mein Dank gilt daher allen, die die Regelungen beherzigen und so maßgeblich dazu beitragen, dass das Virusgeschehen im Griff bleibt.“ Bei Rückkehrern aus Risikogebieten greift die Corona-Testpflicht. Außerdem müssen sie sich zwingend in häusliche Quarantäne begeben, solange sie keinen negativen Test vorweisen können. Im Ausland gemachte Tests sind nur mit ärztlichem Attest in deutscher oder englischer Sprache gültig, müssen von einem renommierten Institut durchgeführt worden sein und dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.
Aber auch wer nicht in einem Risikogebiet Urlaub gemacht hat, sollte sich nach seiner Rückkehr testen lassen.

Reiserückkehrer können sich zum Beispiel in den Teststationen für Reiserückkehrer des Freistaats testen lassen. Informationen dazu gibt es unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie. Rückkehrer mit Wohnsitz im Stadtgebiet München können alternativ unter www.corona-testung.de einen Termin zur Testung auf der Theresienwiese vereinbaren. Dabei bittet Gesundheitsreferentin Jacobs dringend: „Wenn Sie einen Termin online vereinbaren und diesen, aus welchen Gründen auch immer, nicht wahrnehmen können, dann stornieren Sie Ihren Termin bitte rechtzeitig und machen ihn so für andere Münchnerinnen und Münchner frei. Nutzen Sie dazu einfach das Stornierungssystem auf der Webseite.“ In den vergangenen Tagen sind bis zu einem Drittel der vereinbarten Termine nicht genutzt worden.

Eine Übersicht über die Testmöglichkeiten für Personen mit Wohnsitz im Stadtgebiet München gibt es unter www.muenchen.de/corona.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]