Home » Gesundheit » Gesundheitsvortrag: Wenn die Schilddrüse erkrankt ist

Gesundheitsvortrag: Wenn die Schilddrüse erkrankt ist

München, 06. Dezember 2016. Schilddrüsenerkrankungen zählen zu den Volkskrankheiten. Laut Statistik hat jeder Dritte entsprechende Probleme. Obwohl die Schilddrüse ein kleines, eher unscheinbares Organ ist, übernimmt sie doch eine wichtige Steuerungsfunktion im Körper. Rund 10 Millionen Deutsche leiden an einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse.

Um Schilddrüsenerkrankungen geht es beim Gesundheitsvortrag am Dienstag, 13. Dezember, ab 17.30 Uhr im Klinikum Schwabing, im Hörsaal der Kinderklinik, Eingang Parzivalstraße 16. Referenten sind Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Ritzel, Oberarzt Prof. Dr. med. Ludwig Schaaf und der Leitende Oberarzt Dr. med. Alexander Wiesmeth. Sie sprechen über Schilddrüsenfunktionsstörungen und geben Hinweise zu Vorbeugung, Früherkennung, Krankheitssymptomen sowie zu Untersuchungsmethoden und neuesten Behandlungsmöglichkeiten. Ein Schwerpunkt liegt auf dem „Morbus Basedow“ sowie der Hashimoto-Thyreoiditis, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt, indem das Abwehrsystem des Körpers irrtümlich bestimmte Schilddrüseneiweiße bekämpft. Die Teilnehmer erhalten auch Auskunft zu Empfehlungen für die Zufuhr von Jod bei Autoimmunerkrankungen.

Dienstag, 13. Dezember 2016, von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr Klinikum Schwabing, Hörsaal der Kinderklinik, Eingang Parzivalstraße 16

Klinikkontakt: Informationen unter Telefon 089 3068-3155 E-Mail: sabine.meyer@klinikum-muenchen.de. Aktuelle Programmübersicht: www.klinikum-muenchen.de