Gewerbsmäßiger Diebstahl durch Postboten

Gewerbsmäßiger Diebstahl durch Postboten

Der Lieferbereich eines 38-jährigen Briefträgers fiel den internen Sicherheitsmitarbeitern zwischen dem 28.07.2018 und dem 06.09.2018 durch regelmäßig abhandengekommene Pakete auf.

Sie verständigten die Polizei über die auffällige Häufung der in diesem Bereich verlustig gemeldeten Warensendungen.

Werbung / Anzeige

Das zuständige Fachkommissariat (K 64) konnte mit Durchsuchungsbeschluss in der Wohnung des tatverdächtigen Postboten Warensendungen verschiedenster Art ausmachen, die zweifelsfrei dem abhandengekommenen Postgut zugeordnet werden konnten.

Der 38-jährige Briefträger wurde vorläufig festgenommen. Im Rahmen seiner Vernehmung räumte er die Diebstähle umfassend ein.

Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen ihn. Der Gesamtwert des erlangten Gutes wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.