Glockenbachviertel und Au-Haidhausen: Mehrere Mülltonnen brannten in der Nacht

Glockenbachviertel und Au-Haidhausen: Mehrere Mülltonnen brannten in der Nacht
Foto: © Branddirektion München

In der Nacht zum Sonntag haben insgesamt sechs Mülltonnen gebrannt, die von der Feuerwehr gelöscht werden mussten. Die erste Alarmierung zu einem “Brand im Freien” für ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) war um kurz nach Mitternacht. In der Wittelsbacherstraße waren vier Mülltonnen, die auf der Straße standen, in Brand geraten. Zwei Einsatzkräfte löschten unter Atemschutz mit einem C-Rohr die brennenden Behältnisse. Eine knappe Dreiviertelstunde benötigte die Besatzung alle Glutnester zu finden und der Polizei für ihre Ermittlungen den Brandort zu übergeben.

Um 2.16 Uhr ging ein weiterer Notruf bei der Leitstelle München über brennende Mülltonnen in der Inneren Wiener Straße ein. Hier standen zwei Großraummülltonnen auf der Straße in Brand. Noch vor dem Eintreffen des disponierten HLF konnte die Besatzung eines vorbeikommender Rettungswagens eine der beiden Tonnen mit einem Feuerlöscher ablöschen. Die zweite Tonne löschte ein Trupp unter Atemschutz und kontrollierte das Brandgut mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutstellen. Noch vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine zerbrochene Schaufensterscheibe fest, zu deren Sicherung ein Kleinalarmfahrzeug mit Rüstmaterial angefordert wurde. Zur Brandursache und dem möglichen Zusammenhang mit der zerbrochenen Scheibe ermittelt ebenfalls die Polizei. In der Summe der beiden Einsätze entstand ein Sachschaden im höheren vierstelligen Bereich.

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]