Glück kennt keine Behinderung! – Einzigartige Foto-Ausstellung von Jenny Klestil im Temporary Concept Store der Pasing Arcaden

Einzigartige Foto-Ausstellung von Jenny Klestil im Temporary Concept Store der Pasing Arcaden
Foto: © Jenny Klestil

Wunderbare Zeugnisse über Liebe, Lebensfreude und Zufriedenheit: Am Montag, den 05.10.2020 eröffnen die Pasing Arcaden gemeinsam mit der Fotografin Jenny Klestil die erfolgreiche Ausstellung „Glück kennt keine Behinderung“ im Temporary Concept Store des Vier-Sterne Shoppingcenters. Jenny Klestil porträtiert einfühlsam und professionell Menschen – von klein bis groß – mit Handicap. Wer ihre Bilder sieht, weiß warum Mitleid oder gar Angst völlig unangebracht sind. Sie zeigen Menschen so wie sie sind. Teil einer Familie, selbstbewusst, das Leben umarmend und von dem Wunsch erfüllt einfach und selbstverständlich ein Teil der Gesellschaft zu sein.

Das Herzensprojekt der Rheinländerin Jenny Klestil begann bereits 2015 als ein ehrenamtliches Fotoprojekt anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21. März.  Bis heute haben über 2.500 Menschen an dem Projekt mitgewirkt und eine fröhliche Bildersammlung entstehen lassen, die weltweit ihresgleichen sucht. Mit weit über 200 Ausstellungen in ganz Deutschland ist es zudem das größte Ausstellungsprojekt dieser Art.

Klestils Mission: „Ich möchte Ängste und Hürden abbauen und auf eine tolerante und bunte Gesellschaft aufmerksam machen, in der Menschen mit einer Behinderung als natürlich glücklich wahrgenommen werden“, deshalb sei es ihr so wichtig, dass vor ihrer Kameralinse jeder und jede so sein soll wie er oder sie ist: „Ich möchte die Menschen als Kinder oder Erwachsene mit ganz normalen Bedürfnissen zeigen, als Menschen, die genau wie andere Glück und Lebensfreude empfinden.“

Da immer mehr bekannte Persönlichkeiten – wie zum Beispiel Doris Schröder-Köpf, Fredi Bobic,  Oliver Kalkofe, Sven Ottke oder Timothy Peach – als Paten das Projekt unterstützen und sich gemeinsam mit den kleinen Glücks-Models vor der Kamera zeigen, gibt es seit einem Jahr eine Prominentenversion von „Glück kennt keine Behinderung“, die Kern der Ausstellung vom 5. bis 17. Oktober in den Pasing Arcaden sein wird. Die Ausstellung ist für alle Besucher der Pasing Arcaden kostenfrei zugänglich und befindet sich im Erdgeschoss beim Food Court.

Der im Juli eröffnete Temporary Concept Store ist eine Reaktion der Pasing Arcaden auf die aktuelle Corona-Situation. Er hilft sowohl den Mietern des Shopping Centers eine innovative Plattform zu nutzen und unterstützt dabei zusätzlich die gesamte Region Pasing durch verschiedene Kooperationsmöglichkeiten. Centermanager Dominic Barg erklärt: „Aktuell ist es uns besonders wichtig, dass wir etwas zurückgeben und einen Ort erschaffen, der unseren Kunden einen entsprechenden Mehrwert bietet und ihnen neue Sichtweisen und Themenwelten näherbringt.“

Kleine Unternehmen und Organisationen haben außerdem die Möglichkeit, sich ab sofort mit einem entsprechenden Konzept und einer E-Mail als Aussteller für den kostenfreien Temporary Concept Store zu bewerben.

Die Pasing Arcaden werden aktuell unter Berücksichtigung umfangreicher Schutz- und Hygienemaßnahmen betrieben.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]