Fotowettbewerb

Grasbrunn: Fußgängerin von Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt

Am Freitag, 05.01.2018 gegen 17:20 Uhr, wollte eine 85jährige Rentnerin den Grasbrunner Weg in Grasbrunn überqueren. Dabei ließ sie einen von links kommenden Pkw passieren und betrat unmittelbar danach die Fahrbahn. Dabei übersah sie offensichtlich einen von rechts kommenden Pkw.

Der 65jährige Rentner, fuhr mit seinem Fahrzeug den Grasbrunner Weg Richtung Wasserburger Landstraße, B304. Die Fußgängerin tauchte völlig unvermittelt vor dem Fahrzeug des Rentners auf, so daß dieser keine Möglichkeit zur Reaktion hatte.

Die 85jährige wurde frontal vom Pkw erfasst und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Sie musste unter Begleitung eines Notarztes zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum verbracht werden. Hier wurden schwerste Verletzungen diagnostiziert.

Der 65jährige Autofahrer aus dem Dachauer Landkreis blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Pkw entstand mittlerer Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme war der Grasbrunner Weg im Kreuzungsbereich zum Luisenweg und Böhmerwaldstraße in beiden Richtung für ca. zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die freiwillige Feuerwehr Grasbrunn unterstützte die polizeiliche Unfallaufnahme durch Ausleuchten der Unfallstelle und Verkehrslenkungsmaßnahmen vor Ort.