Grünes Licht für die Heim+Handwerk 2020

Grünes Licht für die Heim+Handwerk 2020
Wer träumt nicht davon – der begehbare Kleiderschrank! Heir ein besonders schöner am Stand der Schreinerei Werner Plaschke Möbelwerkstätten in der Halle A2.31F - Foto: © GHM

Ein umfassendes Online-Ticketing für die Besucherregistrierung, eine optimale Wegeführung und ein sicheres Konzept zur Messedurchführung ermöglichen dem Publikum der Heim+Handwerk und FOOD & LIFE vom 25. bis 29. November 2020 ein entspanntes Einkaufserlebnis. Das Messeduo rund um Wohnen, Einrichten und Genießen erfüllt verlässlich die Auflagen der Bayerischen Staatsregierung vom 23. Juni, unter deren Berücksichtigung Messen ab 1. September wieder stattfinden können.

Die letzte Zeit hat deutlich gemacht, wie wichtig das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden ist. Die Küche ist im Dauereinsatz, das Wohnzimmer wurde zum Home-Office, Balkon und Terrasse zum neuen Ferienziel und das Bade- und Schlafzimmer zum Wellness- und Erholungsraum. Wie das Leben zu Hause noch schöner wird, entdecken die Besucher der Heim+Handwerk im November auf dem Messegelände in München. Süddeutschlands Trendspot für Designliebhaber und Wohnfans findet wie geplant statt.

Die Bayerische Staatsregierung hat am Dienstag, 23. Juni 2020 die Rahmenbedingungen geschaffen, innerhalb derer Messen wieder durchgeführt werden. „Die Auflagen folgen größtenteils den Konzepten, die im öffentlichen  Miteinander bereits gelebt und erprobt sind und lassen sich unsererseits auch in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in den Hallen sehr gut umsetzen“, sagt Klaus Plaschka, Geschäftsführer des Messeveranstalters GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Wir werden die Messe so gestalten, dass sich alle Beteiligten mit Sicherheit und auf Augenhöhe begegnen können und wohlfühlen.“ 

Allen, die nach individuellen Möbeln, passgenauen Anfertigungen von Handwerkern aus der Region, den besonderen Stücken kleiner Manufakturen oder großer Möbelmarken suchen, steht einem inspirierenden und informativen Einkaufserlebnis damit nichts mehr im Wege. Für die überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich auf der Heim+Handwerk präsentieren, ist die Messe zum Wohnen und Einrichten eine verlässliche Plattform, um sich mit Kunden zu vernetzen, sie individuell zu beraten, die Umsetzung zu besprechen und Geschäfte abzuschließen. Für alle Beteiligten ist die Messe in wirtschaftlicher Hinsicht ein Gewinn, schließlich ist gerade bei qualitativen Einrichtungslösungen der persönliche und vertrauensvolle Austausch von großer Bedeutung.

Heim+Handwerk setzt Wohntrends in Szene

Neben der individuellen Beratung bei den Ausstellern bieten auch Themenflächen der Heim+Handwerk gezielte Informationen, zeigen aktuelle und kommende Wohntrends und beeindrucken mit besonderen Produkten: Neu ist die Themenfläche Smart Living, die Lösungen rund um das Smart Home präsentiert – von der Elektroinstallation des Handwerks bis hin zu Plug & Play Lösungen. Ein neuer Trend-Space rund um das Thema Kind sorgt für Abwechslung im Kinderzimmer. Auf der Design.Start.up Area gibt es weitere, überraschende Einrichtungsideen zu entdecken. Besucher, die bis jetzt noch keinen der begehrten PLANwerk-Termine wahrnehmen konnten, bekommen eine neue Chance: Die Innenarchitekturstudenten der Design-Hochschule Coburg beraten die Besucher gemeinsam mit ihren Dozenten auch in diesem Jahr kostenfrei anhand des eigenen Wohnungsgrundrisses. Termine müssen vorab über die Messewebsite vereinbart werden. Auch die Messe FOOD & LIFE findet, unter Beachtung der Richtlinien, wieder parallel zur Heim+Handwerk statt. Der Treffpunkt für Genießer lockt mit regionalen Köstlichkeiten aus überwiegend manueller Erzeugung – und folgt damit einem Trend, der gerade zur Zeit noch einmal an Bedeutung gewonnen hat.

Weitere Informationen zur Heim+Handwerk und FOOD & LIFE gibt es online unter www.heim-handwerk.de und www.food-life.de

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]