Home » Aus dem Polizeibericht » Grünwald: Betrug mittels Gewinnspielversprechen

Grünwald: Betrug mittels Gewinnspielversprechen

Am Montag, 05.06.2017, erhielt eine 62-Jährige erstmals einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters einer Sicherheitsfirma. Der Mann rief auf den Privatanschluss der 62-Jährigen im Landkreis München an. Da sie angeblich bei einem Gewinnspiel der Lotterie „EuroMillion“ eine Summe von 39.500 Euro gewonnen habe, benötige er nun von ihr 900 Euro, um den Geldtransport zu versichern.

Da das Opfer der Aufforderung nachkam und das Geld überwies, kam es am nächsten Tag zu einer erneuten Forderung von 4.500 Euro.
An der Stimme erkannte die 62-Jährige den Anrufer des Vortags. Die Begründung für die erneute Geldforderung war eine angebliche Verdoppelung ihres Lottogewinns.

Nachdem die Geschädigte auch dieses Geld überwies, kam es erneut zu einer weiteren telefonischen Forderung über 4.300 Euro. Bei den Anrufern handelte es sich nun um eine männliche und eine weibliche Person. Erst nach dieser dritten Geldforderung wurde die Angerufene stutzig und brach schließlich den Kontakt zu den Tätern ab.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5.400 Euro.

Die 62-Jährige gab an, drei der insgesamt vier Täter an der Stimme wiedererkennen zu können. Das Kommissariat 34 hat die Ermittlungen aufgenommen.