HADASSAH und HIRMER feierten die 1. Männerwiesn zu Gunsten des Hadassah Medical Clown Projekts

Foto: David Friedmann

Gestern fand die erste Männer Wiesn auf dem Oktoberfest statt!

Das Hadassah Medical Center aus Jerusalem freute sich zusammen mit dem Münchner Traditionsunternehmen und weltgrößten Herrenmodehaus Hirmer über richtige Mannsbilder, deftiges Essen und zünftige Stimmung in Käfers Wiesnschänke. Mit dabei waren u.a. die Schauspieler John Friedmann und Adrian Can sowie die Moderatoren Gregor Teicher und Frederic Meisner. Alle Einnahmen kommen dem Hadassah Clown Projekt zu Gute, das seit 2002 mit seinen „Dream Doctors“ und einer ordentlichen Portion Humor für das heilende Lächeln kranker Kinder sorgt.

Werbung / Anzeige

„Das bereits für den Nobelpreis nominierte Friedensprojekt Hadassah mobilisiert Menschen, anderen zu helfen und fungiert dabei als Brücke zwischen Patienten und Ärzten unterschiedlichster Herkunft, Religion sowie Kultur. Soziale Verantwortung und Kompetenz gehören auch zu unserer Firmen-Philosophie, weshalb wir uns immer wieder zusammen für gemeinnützige Projekte einsetzen“, so Dr. Christian Hirmer, Teil des gleichnamigen Münchner Traditionshauses und Mitglied des Hadassah Deutschland Direktoriums.