Hochwasser-Reparaturen an der Isar

Symbolbild

Das Baureferat repariert die Hochwasserschäden am Ufer an der Thalkirchner Brücke, die bei dem Anfang August aufgetretenen Isar-Hochwasser entstanden sind.

Durch die enormen Totholzmengen, die sich auf der rechten Seite angesammelt hatten, wurden Teile der Ufersicherungen beschädigt. Nachdem nun alle natur- und artenschutzrechtlichen Belange abgestimmt sind, wird die Ufersicherung in enger Zusammenarbeit mit den Isarfischern und unter Begleitung einer ökologischen Bauleitung repariert. Hierfür werden die losen Ufersicherungssteine entfernt und neu eingesetzt, sodass wieder ein stabiles Ufer entsteht. Da die Arbeiten im Naturraum Isar stattfinden, werden sie möglichst schonend durchgeführt. Sie dauern maximal zwei Wochen. Wegesperrungen im Hochwasserbett sind nicht erforderlich.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]