Home » Aus dem Polizeibericht » Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Autofahrerin kommt auf die Gegenfahrbahn und stößt frontal mit einem LKW mit Anhänger zusammen

Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Autofahrerin kommt auf die Gegenfahrbahn und stößt frontal mit einem LKW mit Anhänger zusammen

Am Mittwoch, 19.07.2017, um 07.05 Uhr, fuhr eine 62-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw die Münchner Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn stadteinwärts. Aus bislang noch ungeklärter Ursache wechselte sie ihren Fahrstreifen in den Gegenverkehr.

Zeitgleich fuhr ein 46-jähriger Lkw-Fahrer mit einem Minibagger beladenem Anhänger die Münchner Straße stadtauswärts.

Als er den entgegenkommenden Pkw auf seine Fahrspur wechseln sah, versuchte er durch Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß zu vermeiden. Jedoch ohne Erfolg. Mit ihrer jeweils linken Fahrzeugseite stießen sie zusammen. Durch die enorme Energie des Aufpralls wurde der Pkw über die Fahrbahn geschleudert und kam erst in einer Böschung zum Liegen.

Die 62-jährige Autofahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwerstverletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 17.000 Euro geschätzt.

Zur Klärung des Unfallsachverhaltes wurde ein Sachverständiger im Auftrag der Münchener Staatsanwaltschaft hinzugezogen.

Während der Unfallaufnahme wurde die Münchner Straße zwischen der Bahnhofstraße und der Sportplatzstraße in beide Richtungen komplett gesperrt. Trotz frühzeitigen Ab- bzw. Umleitungen kam es während der 7-stündigen Totalsperre zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.