Home » Nachrichten » How We See the World – Rodenstock Ausstellung vom 29.01. bis 5.02.2017 im “museum of urban and contemporary art” in München

How We See the World – Rodenstock Ausstellung vom 29.01. bis 5.02.2017 im “museum of urban and contemporary art” in München

Januar 2017. Die Ausstellung „How We See the World“ macht ab 29. Januar im neuen Münchner Kunst-Hot-Spot „museum of urban and contemporary art“ (MUCA) die Geschichte des Sehens erlebbar. Hinter der Ausstellung steht das Brillenunternehmen Rodenstock, das 140-jähriges Jubiläum feiert. Mit künstlerischem Anspruch setzen Exponate Highlights des Unternehmens in Szene und geben einen neuen Blick auf die Welt des Sehens.  

Eine Reise durch die Geschichte des besseren Sehens
„How We See the World“ möchte die Besucher mitnehmen auf eine Reise durch die Geschichte des Sehens. Die Stationen und Exponate erzählen von technischen Meisterleistungen, von den Menschen, die sie ermöglichen, von den Emotionen und den Visionen, die sie antreiben.  

 
„Immer, wenn wir die Geschichte von Rodenstock erzählen, sind die Zuhörer begeistert. Das war für uns Grund genug, in die Archive zu gehen und tiefergehend zu recherchieren.“, so Kilian Manninger, Vice President Global Marketing Communications. „Nachdem wir festgestellt haben, wie viel außergewöhnliches Material wir haben, konnten wir schlichtweg nicht mehr anders, als eine Ausstellung zu organisieren und damit unser Erbe zu feiern.“

Trends und Visionen im Fokus
Dabei beschränkt sich die Ausstellung keineswegs auf die Vergangenheit – vielmehr werden aktuelle Trends und Visionen im Bereich Sehen beleuchtet und interaktiv dargestellt. „How We See the World“ legt damit einen ganz eigenen, künstlerischen Fokus auf den Anspruch von Rodenstock, für Menschen Momente zu schaffen, in denen einfach alles passt.  
 
Ein Rundgang durch die Ausstellung ermöglicht Besuchern unter anderem, ein original Rodenstock Race Car zu sehen, über 50 verschiedene Brillen aus vergangenen Jahrzehnten aufzuprobieren oder in sogenannte Guckkästen einzutauchen, die Ihnen eine Idee davon geben, wie sie mit -5 Dioptrien sehen würden.  

Ein ganz besonderes Exponat feiert die Jubiläumsbrille „Meisterwerk“ von Rodenstock. Interpretiert von einem Street Art Künstler erscheint sie in einem komplett neuen Licht.  

Die Ausstellung im Überblick
29.01. bis 5.02.2017  
Täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet (außer dienstags).  
Der Eintritt ist kostenlos.  
 
 
MUCA – museum of modern and contemporary art
Hotterstr. 12 80331 München