Hund bei Verkehrsunfall verletzt

Symbolbild

“Wir retten Menschen und Tiere aus Notlagen!” steht im Leitbild der Berufsfeuerwehr München an oberster Stelle. So geschehen am gestrigen Donnerstagnachmittag. Bei einem vermeintlich harmlosen Auffahrunfall in der Weströhre des Trappentreutunnels wurde ein Hund verletzt.

Alle beteiligten menschlichen Passagiere konnten ihre Fahrzeuge unverletzt verlassen. Für den kleinen “Cady” aber war danach ein schneller Transport in die Tierklinik notwendig. Der Mischlingshund wurde von einem Kleinalarmfahrzeug mit Sondersignal in die Chirurgie einer Münchner Tierklinik eingeliefert. Der Verkehr war während der Aufräumarbeiten sowie der Unfallaufnahme der Polizei in der Weströhre gesperrt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]