Home » Nachrichten » Internationale Handwerksmesse 2015: Messe zeigt die ganze Leidenschaft des Handwerks

Internationale Handwerksmesse 2015: Messe zeigt die ganze Leidenschaft des Handwerks

Die diesjährige Internationale Handwerksmesse sendet ein starkes Konjunktursignal: Die 131.100 Messebesucher investierten 46,85 Millionen Euro. Das  Ausgabeplus unterstreicht zudem das Ergebnis der Besucherbefragung, wonach die Messebesucher die aktuelle wirtschaftliche Situation um 5 Prozentpunkte besser als im Vorjahr einschätzen: 85,5 Prozent bezeichnen diese mit gut bis ausgezeichnet.

München, 17.03.2015 – Die Internationale Handwerksmesse stand 2015 unter dem Leitmotto „Leidenschaft ist das beste Werkzeug“. „Die Besucher konnten dieses Feuer und den Enthusiasmus des Handwerks sieben Tage lang hautnah erleben. Die rund 1.000 Aussteller waren die perfekten Botschafter, diesem Motto Leben einzuhauchen,“ sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Das Handwerk nutzte die Chance den gesellschaftlichen Zukunftsthemen entsprechende individuelle Lösungen anzubieten. Und die Aussteller waren von der Investitionsfreude und Qualität der Besucher sehr angetan, was sich positiv auf deren Zufriedenheit auswirkte. 76,7 Prozent bewerteten ihren Auftritt als erfolgreich, ein tolles und besseres Ergebnis als im Vorjahr.“

Zu den wichtigsten Angebotsbereichen zählten Kunsthandwerk, Bauen/Sanieren/Renovieren sowie Einrichtung. Insgesamt gab es für das gezeigte Produktspektrum von 88,4 Prozent der Besucher Topwerte.
Dabei konnte die Halle B1, die so genannte «Handwerk & Design», in der Besuchergunst nochmals zulegen. Nach Meinung der Aussteller und des Messepublikums ist die Kombination aus hoher Handwerkskunst und Design in Deutschland einmalig. Erstmalig präsentierte sich in der «Handwerk & Design» auch der beste Nachwuchs des gestalterischen Handwerks. So waren beispielsweise die Metallbauer und Fotografen dabei.

Daher ist es wenig überraschend, dass die Sonderschau Schmuck – ebenfalls in der «Handwerk & Design» zu finden und ab September in Prag gastierend – die beliebteste war. Auf den folgenden Plätzen kamen das Land des Handwerks sowie FOKUS.GESUND BAUEN. Letzterer Angebotsbereich zu den Themen rund um gesundes, nachhaltiges und ökologisches Bauen, Renovieren und Modernisieren feierte 2015 Premiere und schaffte es auf Anhieb auf Platz 3.

Einer der Höhepunkte der sieben Tage war die Verleihung der Bundes- und Staatspreise an 30 Aussteller. Neben Preisträgern aus Italien, Südkorea und Großbritannien kamen die Gewinner aus der gesamten Bundesrepublik – von der Nordsee zu den Alpen. „So vielfältig die ausgezeichneten Produkte, so vielfältig waren in diesem Jahr auch die Regionen aus denen die Bundes- und Staatspreisträger stammten. Insgesamt können sich 17 Handwerkskammern und deren Betriebe mit diesem renommierten Titel schmücken,“ erklärt Dohr.

Dass die siegreichen Handwerksbetriebe aus dem ganzen Bundesgebiet stammen, unterstreiche laut Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) die große Wichtigkeit der Messe für das gesamte deutsche Handwerk: „Die Messe ist die ideale und in Deutschland einmalige Plattform die Leistungsfähigkeit des gesamtdeutschen Handwerks zu zeigen,“ erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). „Zudem trifft das diesjährige Leitmotto auch auf die hochrangigen politischen Diskussionen zu. Die Messe bot einen sehr guten Rahmen, leidenschaftlich handwerkspolitische Themen und Positionen, von Mindestlohn über Erbschaftssteuer bis Nachwuchs, mit der Bundespolitik zu besprechen.“ So folgten der Einladung des ZDH nach München Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel, sowie zahlreiche Bundesminister.

Die nächste Internationale Handwerksmesse und Garten München finden vom 24. Februar bis 1. März 2016 statt.