Home » Nachrichten München » Internationale Handwerksmesse vom 24.02. – 01.03.2016 auf dem Messegelände München
Foto: GHM

Internationale Handwerksmesse vom 24.02. – 01.03.2016 auf dem Messegelände München

Die ganze Vielfalt des Handwerks erleben: Auf der Internationalen Handwerksmesse vom 24. Februar bis 1. März 2016 auf dem Messegelände München zeigen mehr als 1.000 Aussteller ihre Produkte, Leistungen und Lösungen. Besucher können Angebote vergleichen, sich umfassend informieren und beraten lassen – und sie können auf jede Menge Innovationen gespannt sein, die das Handwerk auf seiner Leitmesse präsentiert.

Modernste Sicherheitstechnik, nachhaltiges Bauen, intelligentes Energiemanagement, geniale Ideen und passgenaue Lösungen – auf der Internationalen Handwerksmesse erleben die Besucher das ganze Können des Handwerks. Mehr als 60 Gewerke, vom Glaser bis zum Ofenbauer, vom Maler, Dachdecker, Spengler und Zimmerer bis zum Elektro- und Informationstechniker präsentieren ihre Leistungen und Produkte. Für Privatbesucher, Unternehmen und Kommunen ist sie die ideale Gelegenheit die richtigen Partner für das Umsetzen ihrer Vorhaben zu finden. Schließlich ist es das Handwerk, das individuelle Wünsche erfüllt.

Beispiele für Einrichtungslösungen nach Maß, sei es für Büro, Kanzlei oder Praxis, für Küche, Wohn- oder Essbereich bieten beispielsweise die Tischler Schreiner in ihrer Gemeinschaftsschau in Halle B2. Hier werden die Leistungen der Innungsbetriebe vorgestellt – und die des Nachwuchses. Denn 2016 sind dort im Rahmen des Wettbewerbs „Die Gute Form“ die besten Gesellenstücke von Auszubildenden aus ganz Deutschland zu sehen.

Natürliche, schadstoffreie und nachhaltige Materialien, Wohngesundheit und das Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden stehen im Mittelpunkt des Themenbereichs „FOKUS.GESUND BAUEN“ (Halle B2). Vom Holzhaus bis zum Heizsystem, vom Dämmstoff bis zum Putz, hier finden private Bauherren, Handwerker, Architekten/Innenarchitekten innovative Unternehmen, die sich dem gesunden Bauen und der Baubiologie verschrieben haben. Darüber hinaus können sie sich bei Vorträgen unabhängiger Experten informieren und in kostenfreien Beratungsgesprächen ihre Pläne mit Fachleuten vor Ort besprechen. Ideen und Inspiration bietet zudem die Ausstellung GEPLANT+AUSGEFÜHRT (Halle B2). Sie stellt bemerkenswerte Bauprojekte vor, die für das perfekte Zusammenspiel von Handwerker und Architekt/Innenarchitekt stehen.

Vorzeigebetriebe aus ganz Deutschland präsentiert das „Land des Handwerks“ (Halle C2), unter anderem die Schröter Modell- und Formenbau GmbH. Der Handwerksbetrieb ist ein gefragter Partner der Automobilindustrie, wenn es um die Fertigung von Prototypen geht. In seinem Fräszentrum in Oberpframmern bei München entstehen in kürzester Zeit Fahrzeugmodelle in Originalgröße für Designpräsentationen und Windkanalanwendungen. Einer dieser Prototypen ist auch auf der Messe zu sehen. Die Metallbau + Kunstschmiede Güstrow stellt auf der Sonderschau ein Haus vor, das im Innern keine tragenden Wände benötigt. Mit Hilfe flexibler Wände lassen sich so Wohnräume gestalten, die sich ein Leben lang an die wechselnden Bedürfnisse seiner Bewohner anpassen lassen.

Handwerk 4.0 und die Weltpremiere des neuen E-Hauses
Schwerpunkt der diesjährigen Messe ist das Thema „Handwerk 4.0“. Ein echtes Highlight dabei: die neue Version des E-Hauses des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen  Handwerke, das in München zum ersten Mal präsentiert wird. Das 100 Quadratmeter große Modellhaus, zu erleben auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Halle C2), gilt als das Musterbeispiel für vernetzte, intelligente Gebäudetechnik. Messebesuchern ermöglicht es einen transparenten Einblick in vielfältige Smart-Home-Anwendungen. Neben der Steigerung von Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz ist das altersgerechte, multifunktionale Wohnen ein Schwerpunkt des neuen E-Hauses. Vorgestellt werden beispielsweise Sensorböden und die Steuerung von Anwendungen über Sprache und Smart Watch. Das Spannende dabei: Alle Systeme sind anschaulich präsentiert und live erlebbar. Viele weitere Beispiele zur Digitalisierung zeigt die Sonderschau „Fokus. Handwerk 4.0“ (Halle C2). Sie stellt die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung in den Mittelpunkt und zeigt, wie Handwerksbetriebe und ihre Kunden von den neuen Möglichkeiten profitieren. So stellt beispielsweise die Tischlerei Holzgespür ihren Online-Konfigurator vor, mit dem die Kunden ihre individuellen Möbel nach Maß am heimischen PC gestalten können.

Schönes und Exklusives aus dem Handwerk, hochwertiger Schmuck, außergewöhnliche Mode, Accessoires und Unikate erwarten den Besucher in Halle B1 auf der «Handwerk & Design». Goldschmiede und Schmuckgestalter, Kunsthandwerker und junge Kreative stellen hier ihre Produkte und Designs vor. Ebenfalls in Halle B1 findet sich die Sonderschau EXEMPLA, diesmal mit dem Titel „Kleine Bauten“. Vorgestellt werden Unternehmen, die die Herausforderungen des Bauens im kleinen Maßstab meistern und wegweisende Lösungen präsentieren, seien es individuelle Lounges oder temporäre Pavillons. Darüber hinaus beeindruckt die EXEMPLA immer wieder durch ihre eigens auf der Messe errichteten Werkstätten, in denen die Handwerker ihr Können live zeigen.

Die Internationale Handwerksmesse findet vom 24. Februar bis 1. März 2016 auf dem Messegelände in München statt. Geöffnet ist sie täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Vergünstigte Eintrittskarten sind im Internet erhältlich. Mit dem Ticket kann auch die parallel stattfindende Garten München, die größte Indoor-Gartenmesse Süddeutschlands, besucht werden. Weitere Infos und Tickets unter www.ihm.de.

Über die Internationale Handwerksmesse
Die Internationale Handwerksmesse ist die wichtigste Leistungsschau des Handwerks in Deutschland. Sie existiert seit 1949 und findet jedes Jahr im Frühjahr auf dem Messegelände München statt. Rund 1000 Aussteller aus etwa 60 Gewerken bieten Privathaushalten, Unternehmen und öffentlicher Hand einen umfassenden Überblick über Leistung, Qualität und Innovationskraft des Handwerks. Zum Messeangebot gehören mehrere Leistungs- und Sonderschauen, auf denen Handwerker aus zahlreichen Ländern aktuelle Themen, Produktneuheiten und herausragende Arbeiten präsentieren. Weitere Informationen unter www.ihm.de.