Home » Veranstaltungen » IsarFlux-Festival – Wer sitzen bleibt, ist tot
Foto: © GMG Simon Meissner

IsarFlux-Festival – Wer sitzen bleibt, ist tot

Das IsarFlux-Festival präsentiert eine Mischung aus Rock, Funk und Electronica. Auf dem Programm stehen Indie-Rock von den Monday Tramps, Rock & Roll und Blues-Rock vonNi Sala und Psychedelic Pop Rock von The Universe. Alle drei Bands wurden bereits von der Süddeutschen Zeitung als „Band der Woche“ vorgestellt. Alternative Rock gibt es von Mr. Serious & The Groove Monkeys. Die Band wurde von Emergenza, dem weltweit größten Bandcontest, als Band des Monats ausgezeichnet. Ihre Mischung aus Melodie, Funk und harten Gitarrenriffs beschreiben die Musiker mit: „Wer dabei ruhig sitzen bleiben kann, ist tot“.

Außerdem zeigt die Künstlerin Kaya Duende ihre farbenfrohen „Dance Paintings“ – Bilder, die sie beim Tanzen gemalt hat. DJ Monsieur Mathieu heizt zum Ende mit Hip-Hop und diversen Mashups ein.

Organisiert wird „IsarFLUX“ von den Auszubildenden im Gasteig, die jetzt im achten Jahr ein Festival auf die Beine stellen. „Von der Programmgestaltung bis zur Bewerbung, von der technischen Planung bis zu den Verträgen mit den Künstlern machen unsere Azubis alles selbst“, sagt Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner. „Jedes Jahr zeigen sie die neuesten Trends in Musik und Kunst“.

Künstler des IsarFlux-Festivals:
Monday Tramps (Indie-Rock)
Mr. Serious & The Groove Monkeys (Alternative Rock)
Ni Sala (Rock & Roll, Blues-Rock)
The Universe (Psychedelic Pop Rock)
Monsieur Mathieu (DJ, Hip-Hop, Mashups)
Kaya Duende (Dance Paintings)

IsarFLUX – Musik, Kunst und mehr
Sonntag, 16.4.2017
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Gasteig München, Black Box, Foyers 1.OG
Eintritt frei