Home » Nachrichten » Isarnetz: Das war die 2. Münchner Webwoche

Isarnetz: Das war die 2. Münchner Webwoche

Webwoche-Veranstalter melden fast 30 Prozent mehr Besucher als im letzten Jahr / Digital Women und Gründerszene treibende Kräfte

München, 11.06.2013. Unter dem Motto „Leben und Arbeiten in Digitalien“ förderte die 2. Münchner Webwoche vom 3. bis 9. Juni den Austausch der digitalen Wirtschaft in der Landeshauptstadt. Über 2.500 Besucher – fast 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor – kamen zu den über 50 Veranstaltungen, die Unternehmen, Organisationen, Agenturen und Startups im Rahmen der Webwoche organisiert hatten. Einzelne Events wie der Social Media Club München, das Isarnetz Startup Event und das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) mit seinem Innovations-Café und Gast Zalando konnten über 150 Teilnehmer anziehen, der Isarnetz Empfang im alten Rathaus sogar etwa 200.

Besonders engagiert zeigten sich im Vorfeld aber auch während der Webwoche die digital vernetzten Münchner Frauen, beispielsweise die Digital Media Women oder die Webgrrls. Erstere brachten sich zudem intensiv in die Vorbereitung, Moderation und Organisation des Isarcamps ein. Auf der Internet Konferenz vom 7. und 8. Juni waren weibliche Besucher mit einem Anteil von etwa 60 Prozent in der Überzahl. Sehr stark engagiert war auch die Münchner Gründerszene mit SCE, Evobis, b neun Wayra u.a., sowie die IHK, der Social Media Club München und Social Secrets.

Isarcamp

Das Isarcamp kombinierte klassische Vorträge mit spontan organisierten Workshops und Arbeitsgruppen. 17 Keynotes, mit Sprechern von etablierten Größen wie IBM oder Telefónica sowie Nachwuchsunternehmen wie Zebra Mobil oder Unser Parkplatz, und fast 30 spontane Sessions rund um das Leitthema „Share“ fanden in kreativer Atmosphäre auf dem Gelände der Kultfabrik statt. Am Freitag und Samstag versammelten sich dort fast 250 Blogger und Vordenker des Digitalen.

Isarnetz-Awards

Am 5. Juni wurden im Rahmen des Rathausempfangs der Webwoche die Isarnetz-Awards vergeben. Gesucht wurden die beste Website / das beste Blog aus oder für München sowie die beste Startup-Idee. Die Preise in diesem Jahr holten sich das Blog Mucbook.de (http://www.mucbook.de) und die Spotted Now-App (https://spottednow.com), eine Plattform, die per Notiz in einer digitalen Karte beim Wiederfinden hilft. Die Auswahl der Preisträger erfolgte per Jury und Public Voting.

„Münchens digitale Wirtschaft brummt, wird bunter und vernetzt sich zunehmend“, so Professor Wolf Groß, Geschäftsführer der Isarnetz UG, die Webwoche und Isarcamp organisiert. „Unsere Veranstaltungswoche, die einerseits die Akteure zusammen bringt und andererseits der Öffentlichkeit zeigt, welch dynamischer Sektor hier entsteht, schafft hier Wert und wird auch sehr gut angenommen. So konnten wir zwei Dutzend neue Kooperationspartner und Weltunternehmen wie die Telefónica als Sponsor gewinnen. Wir freuen uns natürlich besonders, dass unser Experiment eine klassische Konferenz mit Workshop-artigen Sessions zu verbinden gleich beim ersten Mal so gut angenommen wurde. So wurde das thematische Motto des Isarcamps ‚SHARE‘ auch bei der gemeinsamen, kreativen Erarbeitung von Wissen und Innovationen gelebt.“

Stefan Schicker, Gesellschafter, ergänzt: „Bei all unseren Unterstützern, vom Isarnetz-Team über die aktiven Partner und Förderern wie dem Bayerischen Wirtschaftsministerium der Stadt München, der IHK für München und Oberbayern sowie den knapp 30 Kooperationspartnern vom combinat56 über OUISHARE bis zum Werk 1, die mit Ihren Veranstaltungen das Herz der Webwoche sind, sowie den Referentinnen und Referenten des Isarcamps wollen wir uns ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auch, dass wir beispielsweise von der Stadt sowie der IHK bereits mündlich ein Signal bekommen haben, dass diese uns auch nächstes Jahr wieder unterstützen wollen.“

Die 3. Münchner Webwoche soll vom 19. bis zum 25. Mai 2014 stattfinden, das 2. Isarcamp am 24.und 25. Mai.