Home » Aus dem Polizeibericht » Isarvorstadt: Einbruch in Telefonladen – Täter festgenommen
Symbolbild

Isarvorstadt: Einbruch in Telefonladen – Täter festgenommen

München, 20.07.2017. Am Mittwoch, 19.07.2017, gegen 01.50 Uhr, hörten Spaziergänger in der Lindwurmstraße von der gegenüberliegenden Straßenseite wie Glas zerbricht. Als sie in Richtung des Geräusches blickten, sahen sie, wie ein Mann aus dem dortigen Telefonladen herauskam und verständigten die Polizei.

Der Einbrecher, ein 39-jähriger Rumäne, konnte durch die eintreffenden Beamten aufgrund der genauen Beschreibung noch in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, hatte er mittels eins Gullideckels die Scheibe der Eingangstür zu dem Telefonladen eingeschlagen und war so in die Räumlichkeiten eingedrungen. Dort entwendete er zwei Tablets, zwei Mobiltelefone und einen Smart-Watch.

Die entwendeten Gegenstände konnte im Rahmen einer Absuche auf einem Grünstreifen zwischen Tatort und Festnahmeort aufgefunden werden. Der Täter hatte das Diebesgut dort auf seiner Flucht abgelegt.

In seiner Vernehmung legte der 39-jährige Rumäne ein Geständnis ab.

Da er in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, wurde er zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ.

Ob der 39-Jährige für weitere gleichgelagerte Einbruchsdiebstähle als Täter in Frage kommt, wird derzeit durch die Fachdienststelle geprüft.