Isarvorstadt: Modegeschäft in der Holzstraße überfallen

Symbolbild

Am Montag, 16.12.2019, gegen 11:55 Uhr, betrat ein unbekannter Mann ein
Modegeschäft in der Holzstraße und täuschte ein Kaufinteresse vor. Nach dem er sich
eine Jacke hat zeigen lassen, wollte er über den Preis verhandeln. Als die anwesende 38-
jährige Geschäftsführerin darauf nicht einging, zog er aus einer mitgeführten Plastiktüte
eine Pistole und bedrohte sie damit. Der unbekannte Mann forderte die Aushändigung von
Geld, so dass ihm die 38-Jährige aus der Kasse einen geringen Bargeldbetrag übergab.
Bevor der Täter das Geschäft verließ, nahm er noch einen neben der Kasse befindlichen
Laptop an sich. Er flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Die unverletzte 38-Jährige verständigte anschließend telefonisch die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Die Ermittlungen wurden durch das Kommissariat 21 (Raub) aufgenommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, Südosteuropäer, normale Figur,
Kleidergröße 48, schwarze, nach hinten gegelte Haare, dunkle Augen, Seitenscheitel, auf
rechter Wange auffällige Aknenarbe (Loch), aufgequollene Finger, Tätowierung
(unbekanntes Symbol) am rechten Ringfinger, sprach deutsch mit ausländischem Akzent;
Bekleidung: blaue Jeans, schwarzes Oberteil, schwarzer Kurzmantel, schwarze
Turnschuhe; er führte eine Plastiktüte weiß (Ein-Euro-Shop) mit sich; er war mit einer
schwarzen Pistole bewaffnet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]