Kostenlose Zivilcourage-Trainings im Verkehrszentrum München – jetzt auch Samstagstermin

– Theorie und Rollenspiele mit erfahrenen Polizeibeamten
– im August auch Samstagstermin
– Anmeldung für Jedermann möglich

Wie verhalte ich mich richtig in Gefahrensituationen? Wie komme ich sicher nach Hause, auch wenn ich beim Feiern war? Die Antworten auf diese Fragen geben erfahrene Beamte der Polizei beim Verhaltenstraining für Fahrgäste.

Das Polizeipräsidium München, die Bundespolizeiinspektion München und die Aktion Münchner Fahrgäste veranstalten Kurse für Zivilcourage. Im Mittelpunkt steht die Vermeidung von gefährlichen Situationen und das angemessene Verhalten.

Die kostenlosen Kurse finden im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe statt. Anmeldung unter www.fahrgaeste.de/training im Internet.

Die beiden nächsten Kurse finden am Samstag 11. August von 10 bis 14 Uhr sowie Mittwoch 5. September von 13 bis 17 Uhr statt. Ab dieser Woche werden auch die Herbst-Termine für die Anmeldung freigeschaltet.

Die Kurse sind besonders für Jugendliche geeignet. Neben theoretischen Erläuterungen werden auch Rollenspiele durchgeführt, die ganz anschaulich das richtige Verhalten erlernen lassen. ‘Wir wollen, dass es gar nicht zu Situationen kommt, bei denen Fahrgäste zu Schaden kommen!’, so Stefan Hofmeir, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]